Gröna Lund soll wachsen: Pläne für umfangreiche Erweiterung bekanntgegeben

Anzeige
Gröna Lund Skyline
Bildquelle: Gröna Lund

Der schwedische Park Gröna Lund auf der Halbinsel Djurgården soll vergrößert werden. Bis 2020 soll der Freizeitpark um ein Viertel der aktuellen Größe erweitert werden.

Anzeige

Die skandinavische Vergnügungspark-Gruppe Parks and Resorts hat laut einem Bericht der schwedischen Fernsehgesellschaft svt bekannt gegeben, dass der schwedische Freizeitpark Gröna Lund auf der Halbinsel Djurgården in Stockholm in den kommenden Jahren umfassend erweitert werden soll. Auf Flächen, die derzeit noch als Parkplätze dienen, sollen neue Attraktionen, Restaurants und Büroflächen entstehen, die den Park um rund ein Viertel seiner aktuellen Größe anwachsen lassen sollen.

Mit der Idee der Erweiterung des historischen Parks, dessen Geschichte bis ins Jahr 1883 zurückreicht, wird bereits seit 1999 gespielt. Bis 2020 soll sie nun Realität werden. Neben den neuen Attraktionen, über die bisher keine näheren Informationen bekannt gegeben wurden, ist auch eine Tiefgarage im Gespräch, mit der die für die Erweiterung verloren gehenden Parkflächen ersetzt werden könnten.

Noch kann Christer Fogelmarck, der Geschäftsführer von Parks and Resorts, nicht viel zur Erweiterung des städtischen Freizeitparks sagen. Einige Versprechungen kann er aber geben: Der Anbau soll nicht nur die Besucherzahlen steigern und mehr Touristen nach Djurgården locken, sondern auch den Bewohnern der Halbinsel entgegenkommen. Im Laufe der kommenden zwei Jahre soll dann Näheres zur Expansion bekannt gegeben werden. „Es ist ein langer Prozess, aber wir freuen uns,“ so Fogelmarck im Gespräch mit svt.

2017 eröffnet erst einmal die Neuheit „Ikaros“, ein Freifallturm mit sich neigenden Sitzen.

Für den nächsten Ausflug: Günstige Ticket-Angebote sichern!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *