Größtes Aquarium der Welt im Chimelong Ocean Kingdom eröffnet

Anzeige
Chimelong Ocean Kingdom
Anzeige

Mit der Eröffnung des Chimelong Ocean Kingdom in China wurde auch das weltweit größte Aquarium eingeweiht. Der neue chinesische Themenpark bricht damit gleich fünf Weltrekorde auf einmal. Neben einer riesigen Unterwasserwelt bietet Ocean Kingdom auch klassische Freizeitpark-Attraktionen und Achterbahnen.

Das Guinness Buch der Rekorde darf seinen Eintrag über das größte Aquarium der Welt überarbeiten: Bisher lag der Rekord beim Southeast Asia Aquarium in Singapur, nun wandert er nach China. Dort wurde vor einigen Wochen der Themenpark Chimelong Ocean Kingdom feierlich eröffnet. Eine der Attraktionen ist ein gigantisches Aquarium, das gleich fünf Rekorde bricht.

Chimelong Aquarium

Umgeben von Wasser in der Unterwasser-Kuppel des Chimelong Aquariums.

Chimelong Ocean Kingdom

Im Chimelong Ocean Kingdom ist alles etwas größer.

Das Aquarium im Chimelong Ocean Kingdom ist unterteilt in sieben Bereiche, welche die Weltmeere repräsentieren sollen. Insgesamt fassen die Becken 48,75 Millionen Liter Salz- und Süßwasser. Allein das größte Becken markiert mit 22,7 Millionen Litern einen neuen Weltrekord und beherbergt sogar Walhaie mit einer Länge von bis zu 12 Metern. Diese können durch eine 39,6 mal 8,3 Meter große Acrylglasscheibe beobachtet werden – ebenfalls Weltrekord für das größte Aquarium-Fenster der Welt. Letztlich geht auch die Unterwasser-Beobachtungs-Kuppel des Chimelong Ocean Kingdom mit einem Durchmesser von 12 Metern in das Buch der Rekorde ein.

Chimelong Parkplan

Auf dem Parkplan von Chimelong sind die sieben Themenbereiche gut zu erkennen.

Das Aquarium soll umgerechnet etwa 2,4 Milliarden Euro gekostet haben. Zum Chimelong Ocean Kingdom gehören jedoch noch weitere Bereiche. So dürfen sich Besucher außerhalb des Aquariums auf einen großen Freizeitpark freuen, in dem auch eine Wildwasserbahn, zwei Achterbahnen und mehrere Flatrides zu finden sind. Eine der Achterbahnen ist ein Wing Coaster von Bolliger & Mabillard, ähnlich dem Flug der Dämonen im Heide-Park.

Chimelong Ocean Kingdom wurde am 29. März offiziell eröffnet und will nach eigenen Angaben das „Orlando von China“ werden – ein ambitioniertes Ziel. Ein Tag in dem chinesischen Freizeitpark kostet umgerechnet etwas mehr als 30 Euro pro Person.

Quellen und Bildquellen: Chimelong Ocean Kingdom, Guinness World Records

Für den nächsten Ausflug: Günstige Ticket-Angebote sichern!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

7 Kommentare

Frag mich wie man 2.4 Mrd EUR jemals wieder reinbekommt. Das ist doch Wahnsinn denn da müsste man 1000 pro Person Eintritt Verlangen.

Antworten

ich denke mal der Park ist stark subventioniert. So spart man sich schon einiges an Kosten

Antworten

Ich war bereits in San Diego, Florida und Boston. Nachdem es jetzt hier der neue grösste Unterwasserpark ist kann dies ja meine Erfahrungen nur übertreffen. Freu mich schon auf den Besuch!

Antworten

Hier gibt es nicht nur Heringe. Sondern auch die, die einen Hering zum Frühstück verspeisen. Und so können wir dort durch eine Scheibe dem Walhai zuwinken. Auch sonst sind alle Meeresberwohner aus allen Weltmeeren zu finden. Und das ist noch nicht alles. Es gibt von der Achterbahn bis zur Süsswarenstand alles was die Freizeitfreunde sich wünschen. Und warum schauen wir uns Fische an? Weil Fische oft Raubtiere sind und so lassen sich Raubtiere und Pflanzenfresser und ihr nebeneinander in Ruhe studieren.

Antworten

Sehr nice. War schon immer begeistert von der Wasserwelt. Da würde ich echt gerne mal hin. Wie schon gesagt ist 2,4 Mrd recht hohe Summe.

Antworten

Dieser Park hält wild gefangene Orcas und Delfine. Das ist Tierquälerei.
TripAdvisor und andere Reiseveranstalter unterstützen so etwas nicht mehr.

Antworten

Solche Art von Parks sollten geschlossen werden.
Wehr solche Tier beobachten möchte, soll Tauchen Lernen.

Antworten