Haichang Ocean Park Holdings reagiert auf chinesische Wirtschaftspolitik: Themenparks in jungen Märkte geplant

Anzeige
Haichang Ocean Park Holdings Logo
Bildquelle: Haichang Ocean Park Holdings

Ambitionierte Zukunftspläne legt der chinesische Themenpark-Betreiber Haichang Ocean Park Holdings an den Tag: Das Unternehmen plant drei bis vier neue Themenparks entlang der neuen Handelsrouten Chinas. Langfristig will Haichang Ocean Park Holdings zum weltweit größten Betreiber von Meeres-Themenparks aufsteigen.

Anzeige

Das Themenpark-Betreiber Haichang Ocean Park Holdings, dessen Portfolio aus acht chinesischen Themenparks besteht, will bei seinen Expansionsplänen nicht an der Landesgrenze Halt machen. Das in Dalian ansässige Unternehmen will drei bis vier neue Meeres-Themenparks in aufstrebenden Märkte wie Bangladesch und Madagascar erbauen, die durch eine neue Handelsroute mit China verknüpft werden sollen. Das berichtet die chinesische Tageszeitung South China Morning Post.

Der Belt and Road Action-Plan, der im Jahr 2015 vom chinesischen Staatspräsidenten Xi Jinping verabschiedet wurde, sieht eine maritime sowie eine über das Festland konzipierte Handelsroute vor, die China mit dem Mittleren Osten, Europa und Zentralasien verknüpft – das Ziel: die Handelsbeziehungen zwischen den Ländern vornehmlich durch Investitionen in die Infrastruktur zu verbessern. Die Pläne der chinesischen Wirtschaftspolitik kommen Haichang Ocean Park Holdings gelegen, denn das Unternehmen hatte bereits zuvor Expansionspläne.

„Wir steuern keine Märkte wie Japan, Europa und Amerika an“, erklärt Wang Xuguang, Vorstandsvorsitzender der Haichang Ocean Park Holdings, im Gespräch mit der South China Morning Post. Stattdessen werfe der Themenparkbetreiber ein Auge auf aufkommende Märkte wie Zentralasien, Indien und Afrika. In diesen Ländern müsste Haichang Ocean Park Holdings nicht zwangsläufig in neue Themenparks investieren. Das Unternehmen kann sich auch eine Zusammenarbeit mit nationalen Unternehmen vorstellen und lediglich die Gestaltung und das Management der Parks übernehmen, so Wang.

Der Parkbetreiber erhofft sich durch die Expansion nicht nur wirtschaftliche Erfolge – als langfristiges Ziel strebt es das Unternehmen an, zum weltweit größten Betreiber von Meeres-Themenparks zu werden –, sondern zugleich die Ausweitung des kulturellen Einflusses Chinas. Neben den Expansionsplänen arbeitet Haichang Ocean Park Holdings derzeit an der Fertigstellung des Themenpark Shanghai Haichang Polar Ocean Park. Dieser soll laut South China Morning Post im Jahr 2018 eröffnen und jährlich rund drei Millionen Besucher anziehen.

Für den nächsten Ausflug: Günstige Ticket-Angebote sichern!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *