In den Hansa-Park mit dem Fernbus: MeinFernbus FlixBus startet neue Linie mit Haltestellen in Ostholstein

Anzeige
MeinFernbus Flixbus
Bildquelle: MeinFernbus Flixbus

MeinFernbus FlixBus startet eine neue Linie und nimmt gleich neun Halte in Ostholstein in sein Liniennetz auf. Mit dabei ist auch der Freizeitpark Hansa-Park in Sierksdorf.

Anzeige

Der Hansa-Park ist ab sofort auch mit den Fernbussen von MeinFernbus FlixBus zu erreichen. Seit dem 25. Juni 2015 fährt der Fernbusanbieter nun auch nach Ostholstein. Mit Dahme, Grömitz, Kellenhusen, Neustadt in Holstein, Sierksdorf, dem Hansa-Park, Haffkrug, Scharbeutz und Timmendorfer Strand haben Fahrgäste aus der Region zukünftig gleich neun neue Zustiegs- oder Ausstiegsmöglichkeiten.

André Schwämmlein, Geschäftsführer von MeinFernbus FlixBus: „Das Netz von MeinFernbus FlixBus wächst immer weiter und erreicht nun auch Ostholstein. Mit dem Start unserer neuen Linie kommen jetzt auch die Ostholsteiner in den Genuss des Reisens mit den grünen Bussen. In der Gegenrichtung bringen wir zudem auch erholungsbedürftige Großstädter aus den Metropolen Berlin und Hamburg bequem und umweltfreundlich an Schleswig-Holsteins Ostseeküste.“

Holstentor im Hansa-Park

Raus aus dem Fernbus und durch das Holstentor in den Hansa-Park – ab sofort möglich! (Foto: Thomas Frank, Parkerlebnis.de)

Das Reisen mit MeinFernbus FlixBus ist nicht nur komfortabel und nachhaltig, sondern auch erheblich günstiger als Fahrten mit dem PKW oder der Bahn.

Von Berlin aus gelangt man etwa schon binnen fünf Stunden für 15 Euro zum Hansa-Park, die Anreise von Düsseldorf kostet 21 Euro und dauert gut 11 Stunden mit einem Umstieg. Attraktive Kinder- und Gruppenpreise entlasten die Reisekasse zusätzlich.

Die Buchung kann ab sofort im Internet bei Flixbus, in zahlreichen Reiseagenturen entlang der Linien und über die kostenlosen Smartphone-Apps erfolgen. Kurzentschlossene können ihre Fahrt noch kurz vor Fahrtantritt zum Maximalpreis beim Fahrer buchen, solange freie Plätze verfügbar sind.

Schlagworte: ,

Hansa-Park

Foto: Thomas Frank, Parkerlebnis.de

Deutschlands einziger Erlebnispark am Meer kombiniert Action und Erholung. Nach einem abenteuerlichen Ausflug in elf Themenwelten kann bei frischer Meeresluft im Hansa-Garten entspannt werden. » Infos

Teile diesen Beitrag und unterstütze uns!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

2 Kommentare

Wenn man allerdings die Kosten für die Übernachtungen mit einrechnet, die durch die schlechten An- und Abfahrtszeiten fällig werden, kann man locker auch mit der Bahn fahren. Das ist zudem auch wesentlich komfortabler. Der Marktführer im Fernbusgeschäft ist nämlich leider der schlechteste von allen Anbietern.

Antworten

Hallo Lars,
wenn du mit der Bahn anreist und zusätzlich übernachten möchtest, wird der Aufenthalt aber wesentlich teurer. Für all diejenigen, die gerne länger bleiben möchten, ist das Fernbus-Angebot zum Hansa-Park gerade richtig. Für einen Tagesausflug lohnt es sich natürlich nicht, da hast du völlig Recht.

Viele Grüße
Thomas

Antworten