Hansa-Park stellt Gondel-Design von „Kärnapulten“ vor: Erstes Artwork zu Neuheit 2017 veröffentlicht

Anzeige
Artwork zu Kärnapulten im Hansa-Park 2017
Bildquelle: Hansa-Park

Kurze Zeit nach der Ankündigung des Sky Fly-Fahrgeschäfts „Kärnapulten“ als Neuheit 2017 im Hansa-Park, stellt der Themenpark ein erstes Artwork zur neuen Attraktion vor und enthüllt damit das Design der Fahrergondeln.

Anzeige

Nachdem der Hansa-Park Ende September 2016 mit der Ankündigung des Sky Fly-Fahrgeschäfts „Kärnapulten“ seine neue Attraktion für 2017 ankündigte, teilt der Freizeitpark an der Ostsee nun ein erstes Artwork der Neuheit, auf dem die Gondeln dieser zu sehen sind. Nächstes Jahr soll „Kärnapulten“ direkt neben der Großachterbahn „Kärnan“ heldenhafte Flugmanöver in 22 Meter Höhe ermöglichen.

Auf dem Artwork stechen besonders die Flügel, die jeweils an den zwölf Einzelsitzen für die Fahrgäste befestigt sind, mit einem rustikalen Holz-Design hervor, welches ein wenig dem Design des identischen Fahrgeschäfts „Leonardos Flugmaschine“ im Familypark Neusiedlersee ähnelt. Auffällig ist auch das Symbol einer Krone, welches sich mittig auf den mit Streben überzogenen Flügeln befindet, und einigen Fans des Parks bekannt sein sollte. Ebenjenes Symbol findet man nämlich auch in der Warteschlange der über 70 Meter hohen Achterbahn „Kärnan“ vor, deren fiktive Geschichte durch die Eröffnung von „Kärnapulten“ nächstes Jahr erweitert wird. „Kärnapulten“ wird die Burg und den hohen Turm, in dem sich der Lift von „Kärnan“ befindet, symbolisch verteidigen.

Sky Fly OnRide im Holiday Park mit Überschlägen

Ein baugleiche Anlage zu „Kärnapulten“ steht auch im Holiday Park. (Foto: Thomas Frank, Parkerlebnis.de)

Bei „Kärnapulten“ handelt es sich um ein Fahrgeschäft des deutschen Herstellers Gerstlauer. Die Fahrgäste – oder vielmehr Fluggäste – nehmen in Einzelgondeln Platz und können die Intensität der Fahrt selbst bestimmen, wodurch die Attraktion ein interaktives Abenteuer für die ganze Familie bieten kann. Werden die oben erwähnten Flügel an den Gondeln richtig eingesetzt, kann sich die Gondel überschlagen. Ohne Betätigen der Flügel ist ein gemütlicher Rundflug ohne eine einzige Drehung möglich. Die Entscheidung trifft jeder Einzelne für sich alleine.

Erste Spekulationen zur Eröffnung einer solchen Attraktion im Hansa-Park kamen schon Anfang des Jahres 2016 auf, als in der Warteschlange der Großachterbahn „Kärnan“ ein Gestaltungsobjekt auftauchte, das klare Konzeptgrafiken für ein „Sky Fly“-Fahrgeschäft zeigte (wir berichteten).

Hansa-Park Sky Fly Artwork im KÄRNAN-Wartebereich

Im Wartebereich von „Kärnan“ ist eine Konzeptgrafik für ein „Sky Fly“-Fahrgeschäft zu entdecken. (Foto: Nicolas Blitz, Parkerlebnis.de)

„Kärnapulten“ wird bereits ab einer Körpergröße von 125 cm fahrbar sein und laut dem Hansa-Park im Laufe des nächsten Jahres eröffnen.

Neben dem neuen Sky Fly wird 2017 ebenfalls die Kinder-Achterbahn „Der kleine Zar“ eröffnen, die eigentlich schon 2016 ihre ersten Runden drehen sollte. Des Weiteren erwarten Besucher im Hansa-Park 2017 unter anderem auch Neuheiten im 4D-Kino und im Show-Programm.

Für den nächsten Ausflug: Günstige Ticket-Angebote sichern!