Heide-Park kündigt Deutschlands ersten Wing Coaster für 2014 an

Anzeige
Heide Park Resort Soltau

15 Millionen Euro für Deutschlands ersten Wing Coaster im Heide-Park

Anzeige

Nach vielen Gerüchten und Spekulationen rund um die neue Achterbahn 2014 im Heide-Park Soltau ist es nun offiziell: Zum nächsten Saisonstart wird ein Wing Coaster in dem niedersächsischen Freizeitpark eröffnen – der erste in Deutschland.

Mit acht unterschiedlichen Flugmanövern und sechs Hindernissen, die nur knapp umflogen werden, verspricht der Heide-Park für seine neue Achterbahn ein einzigartiges Flugerlebnis auf dem Wing Coaster. Die Strecke umfasst eine Länge von ganzen 772 Metern, die für rund drei Minuten Adrenalin pur sorgen soll. An der höchsten Stelle soll man sich im Heide-Park Wing Coaster auf 40 Metern befinden, aus denen man mit bis zu 100 km/h in die Tiefe rauscht.

Heide-Park Achterbahn 2014: Einzigartiger Wing Coaster in Deutschland

Eine Attraktion wie den Wing Coaster, der im Heide-Park bis zur Saison 2014 entsteht, gibt es in Deutschland bisher noch nicht. Diese einmalige Großachterbahn ist so konzipiert, dass die Fahrgäste das Gefühl haben, fast zu schweben – die Sitze hängen in der Luft; nichts über oder unter den Achterbahnfahrern.

Der Aufbau vom Wing Coaster im Heide-Park hat am 22. Juli mit der ersten Schiene begonnen

Der Aufbau vom Wing Coaster im Heide-Park hat am 22. Juli mit der ersten Schiene begonnen

„In Deutschland gibt es bisher keine vergleichbare Achterbahn, selbst für eingefleischte Fans ist diese Bahn ein echtes Highlight“, sagt Thorsten Berwald, Projektleiter im Heide Park Resort.

Selbst europaweit ist die neue Heide-Park Achterbahn 2014 eine Rarität: Nur eine weitere ihrer Art gibt in Europa. Weltweit sind es acht.

„Nach einer langsamen 180-Grad-Rolle starten die Gäste kopfüber mit einem halben Looping in die Bahn, gehen insgesamt fünf Mal kopfüber, drehen sich um 360 Grad um die Bahn und fliegen im 90-Grad-Winkel wie an einer Wand entlang – dies sind nur einige der insgesamt acht Flugmanöver. Unser Wing Coaster bietet keine Zeit für Erholung, sondern Nervenkitzel vom Start an“, beschreibt Berwald den Bahnverlauf.

15 Millionen Euro für neue Attraktion

„Wir möchten unseren Gästen immer einzigartige Erlebnisse bieten und investieren daher 15 Millionen Euro in Deutschlands ersten Wing Coaster“, sagt Sabrina de Carvalho, Vorsitzende der Geschäftsführung. „Das ist die größte Investition in unserer 35-jährigen Parkgeschichte.“

Ein Teil der Strecke der neuen Achterbahn steht bereits.

Ein Teil der Strecke der neuen Achterbahn steht bereits.

Der Wing Coaster im Heide-Park wird im Bereich Transilvanien vom Hersteller B&M (Bollinger & Mabillard) erbaut, der bereits 2011 die „Krake“ – Deutschlands ersten Dive Coaster – im Park gebaut hat.

„Mit dem Wing Coaster packen wir noch eine Schippe drauf“, so de Carvalho.

Welchen Namen die neue Achterbahn tragen soll, die auf einer Fläche von gut 13.000 Quadratmetern entsteht, ist bislang nicht bekannt.

Für den nächsten Ausflug: Günstige Tickets ab 25,00 Euro sichern!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

1 Kommentar

Das wird der dritte Wingcoaster in Europa.
Es gibt bereits jeweils einen in Italien und Großbritanien.
Die sind sicher schon klasse aber was der Heide Park baut scheint noch ein
anderes Kaliber zu werden. Die einzelnen Fahrelemente folgen sehr schnell aufeinander. Direkt nach der ersten Abfahrt folgt ein verhältnismäßig kleiner Hügel. Allein das ist schon unüblich weil dort mit voller Geschwindigkeit starke negative G-Kräfte wirken.
Bin hin und weg und kann es kaum noch erwarten :)

Antworten