Europa-Park bietet Kulisse für Hightech Summit 2017: Größtes Digitalisierungs-Event in Baden-Württemberg

Anzeige
High Tech Summit 2017 - Europa-Park
Bildquelle: Europa-Park

Die digitale Transformation mit all ihren Facetten war das Kernthema des diesjährigen Hightech Summit 2017 im Europa-Park. Rund 1.000 Teilnehmer hatten die Gelegenheit, am 13. November 2017, auf dem Tageskongress der Initiative Wirtschaft 4.0 des Ministeriums für Wirtschaft, Arbeit und Wohnungsbau Baden-Württemberg teilzunehmen.

Anzeige

Zahlreiche Impulsvorträge, spannende Speed-Datings und über 50 Infostände mit Ausstellern boten den Interessierten ein breites Spektrum an digitalen Themen. Der Europa-Park Inhaber, Dr.-Ing. h.c. Roland Mack, referierte zudem als Keynote-Speaker über das Thema Digitalisierung in Deutschlands größtem Freizeitpark. Am Abend durften sich drei Gewinner-Teams über den renommierten CyberOne Hightech Award freuen, der im Confertainment Center des Europa-Park verliehen wurde.

Der Europa-Park, der selbst ein Vorreiter im Bereich Hightech ist und seine Gäste mit innovativen Ideen und Technologien in seinem stetig wachsenden Freizeit- und Themenpark unterhält, bot eine gelungene Kulisse für das größte Digitalisierungsevent Baden-Württembergs. Ein geeigneter Ort also, um über Digitale Transformation zu diskutieren und die besten Hightech-Innovationen des Landes auszuzeichnen. Der Gastgeber des Hightech Summits und Sponsor des CyberOne Hightech Awards vergab zudem den Sonderpreis „Digital Entertainment“, um junge Talente in den Bereichen Film, Virtual Reality, Gaming oder Character-Entwicklung zu fördern.

Top-Referenten sprechen zu Trendthemen der Digitalen

Der Tag startete mit den Grußworten des Ministerialdirektors des Ministeriums für Wirtschaft, Arbeit und Wohnungsbau Baden-Württemberg, Michael Kleiner, der die Wichtigkeit des Events für die Hightech-Branche im Bundesland betonte. Mit dem Vorstandsvorsitzenden der Herrenknecht AG, Martin Herrenknecht, sowie dem Inhaber des Europa-Park, Dr.-Ing. h.c. Roland Mack, berichteten zwei regionale Größen der südbadischen Wirtschaft über die Digitalisierung ihrer Unternehmen. „Um im Weltmarkt und gegen Global Player wie Disney und Universal zu bestehen, benötigt es die Innovationskraft eines flexiblen und mittelständischen Familienunternehmens. Seit über 200 Jahren leben wir diese Eigenschaften vor und können daher mit Stolz von uns sagen, dass wir uns kontinuierlich von einem Karussellbauer zu einem hochtechnologischen Unternehmen mit Virtual Reality Erlebnissen auf Achterbahnen weiter entwickelt haben. Mit diesem Angebot waren wir Vorreiter in der Branche und leisteten Pionierarbeit. Denn Innovationskultur ist Pflicht, insofern man überleben will“, sagte Europa-Park Inhaberchef Roland Mack.

Speed-Dating zwischen CEOs und jungen Talenten im Traumpalast

Ganztägig konnten junge Talente, Studenten und Absolventen die Möglichkeit nutzen, auf dem Hightech Summit in direkten Kontakt mit CEOs, Personalern und Entscheidern aus der baden-württembergischen Wirtschaft zu kommen. Mit einem eingereichten Canvas hatten sich die potentiellen Bewerber zum Speed-Dating in der Talent Arena im Traumpalast des Confertainment-Centers im Europa-Park angemeldet und wurden von bwcon im Vorfeld mit potentiellen Arbeitgebern zusammengebracht, die sie vor Ort treffen konnten, um sich in ungezwungener Atmosphäre kennenzulernen.
 
Das Highlight: Preisverleihung des CyberOne Hightech Awards Baden-Württemberg

Die abendliche Preisverleihung des CyberOne Hightech Awards wurde in feierlichem Rahmen zelebriert. Vorstandsvorsitzender der bwcon, Alf Henryk Wulf, hob den Mehrwert des Netzwerkes des Vereins Baden-Württemberg: Connected e.V. hervor, von dem nun auch die Finalisten des CyberOne profitieren können. Der Europa-Park übergab in Person von Engelbert Gabriel, Direktor Marketing/Vertrieb & Confertainment, zudem einen Sonderpreis an das Team „Sensovo“, das sich mit der innovativen Idee eines GPS-Gürtels im Bereich mobiler Navigationssysteme gegen die Konkurrenz durchgesetzt hat und sich über einen Gewinn in Höhe von 3.000 Euro freuen konnte.

Für den nächsten Ausflug: Günstige Ticket-Angebote sichern!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *