Holiday Park will Marke von 600.000 Besuchern 2014 knacken

Anzeige
Holiday Park Haßloch
Anzeige

Der pfälzische Holiday Park hat ambitionierte Pläne für das Jahr 2014: wie Plopsa, die Freizeitpark-Gruppe hinter dem Holiday Park, bekanntgab, soll in diesem Jahr erstmals die Marke von 600.000 Besuchern geknackt werden.

In der kommenden Freizeitpark-Saison lehrt der Holiday Park seinen Besuchern das Fürchten: für 8 Millionen Euro wird die neue Achterbahn „Sky Scream“ errichtet und um sie herum ein gruseliges Themengebiet erschaffen.

Mit dieser Neuheit sollen deutlich mehr Besucher angelockt werden, als noch im letzten Jahr. Schon 2013 freute man sich in Haßloch über Besucherzahlen in Rekordhöhe – mit 555.000 Gästen verzeichnete man einen Zuwachs von knapp 7 Prozent gegenüber dem Vorjahr. Heuer werden nochmal mindestens 8 Prozent mehr Besucher im Freizeitpark erwartet, sodass die Marke von 600.000 Gästen geknackt werden soll. Das berichtete das Rhein Neckar Fernsehen.

Der Holiday Park wurde 2010 von Studio 100 übernommen, einem Film- und Entertainment-Unternehmen, das unter der Marke Plopsa auch einige Freizeitparks besitzt. Seitdem wurde der Park mit zahlreichen Lizenzen neu thematisiert – darunter Wickie und die starken Männer und Biene Maja. Auswirkungen zeigen sich auch 2014 mit der Umbenennung der ehemaligen Teufelsfässer in „Wickie Splash“.

Für den nächsten Ausflug: Günstige Tickets ab 24,99 Euro sichern!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

3 Kommentare

  • Ich denke das Ziel welches sie sich da selber gesteckt haben ist machbar. Es kommt halt darauf an, wie das neue Grusel Gebiet bei den Besuchern ankommt. Aber bei einer Investition von 8 Millionen Euro sollte da schon was ordentliches draus geworden sein 😉

  • Ich persönlich glaube dass, das möglich ist. Die neue Achterbahn schaut von außen sehr gut aus und ich denke viele Kinder werden ihre Eltern dazu drängeln den Holiday Park aufgrund dieser Attraktion zu besuchen !

  • klar is das Ziel machbar. die werden schon Kalkulationen haben die das Ziel untermauern. Das wird ja wohl nicht aus der Luft gegriffen sein.