Für große Neuheit 2018: Holiday Park baut „Hollys wilde Autofahrt“ endgültig ab

Hollys Wilde Autofahrt - Abriss - Holiday Park
Bildquelle: Holiday Park/Bearbeitung: Parkerlebnis.de

„Hollys wilde Autofahrt“ verlässt den Holiday Park. Schon 2017 wird die Wilde Maus-Achterbahn nicht mehr fahren. Ihr Platz soll ab 2018 für eine große Neuheit genutzt werden.

Schon vor über zwei Jahren sprachen die Verantwortlichen des Holiday Park über eine geplante Schließung von „Hollys wilde Autofahrt“, da die Attraktion nicht in das Konzept der Gruppe Plopsa für den Freizeitpark in Haßloch passe. Diese übernahm den Holiday Park Ende der Saison 2010, in der auch die Achterbahn eröffnete. Nun gab Steve van den Kerkhof, Geschäftsführer von Plopsa, Gewissheit darüber, wie es mit der Attraktion weitergeht: 2017 wird „Hollys wilde Autofahrt“ nicht mehr fahren.

Am Dienstag, den 1. November 2016, war die Achterbahn zum letzten Mal in Betrieb. Direkt nach Saisonende beginnen die Abbauarbeiten.

Siehe auch: Holiday Park 2017 neu mit Strand-Themenbereich „Holiday Beach Club“

Der Platz, auf dem bisher „Hollys wilde Autofahrt“ stand, wird für ein Jahr frei bleiben. Dort möchte der Holiday Park 2018 eine „große neue Attraktion“ bauen. Laut Steve van den Kerkhof, sei „Hollys wilde Autofahrt“ zwar eine gute Attraktion für die ganze Familie, man sei sich aber sicher, dass man die Achterbahn mit einem besseren Fahrgeschäft ersetzen könne.

Tatsächlich plane man bereits jetzt für die Neuheit 2018. Der Markt sei derzeit sehr stark ausgelastet, weshalb man jetzt schon überlegen müsse, was man haben will.

Ob „Hollys wilde Autofahrt“ mit der Neuheit 2018 wieder durch eine Achterbahn ersetzt wird, lies man noch offen.

Bei „Hollys wilde Autofahrt“ handelt es sich um eine Achterbahn vom Typ Wilde Maus des Herstellers Maurer Söhne. Sie wurde ursprünglich 1998 im englischen Freizeitpark Dreamland (Margate) eröffnet, wurde 2005 an das schottische Loudoun Castle (Galston) übergeben und war erst seit 2010 im Holiday Park in Betrieb. Auf der 370 Meter langen Strecke erreichen die Wagons á vier Passagieren bis zu 45 km/h und durchfahren enge Kurven.

Hollys Wilde Autofahrt im Holiday Park

Sie fuhr 2016 ihre letzten Runden: „Hollys wilde Autofahrt“. (Foto: Holiday Park)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *