Holiday World kündigt Calypso-Fahrgeschäft „Firecracker“ für 2017 an

Holiday World - Calypso - Teaser
Bildquelle: Holiday World

2017 hält in Holiday World ein von Volksfesten bekannter Fahrgeschäfte-Klassiker Einzug: „Firecracker“, eine Attraktion vom Typ Calypso, wird eröffnen.

45 Jahre wird das Calypso-Fahrgeschäft bereits alt sein, wenn es 2017 in Holiday World eröffnet. Der Freizeitpark im amerikanischen Santa Claus im Bundesstaat Indiana kündigt an, das nostalgische Fahrgeschäft zu erneuern und in einem „patriotischen“ Design zu gestalten. Der Klassiker soll dann gegenüber dem Abschuss-Freifallturm „Liberty Shot“ im Themenbereich zum Unabhängigkeitstag aufgebaut werden. Sein neuer Name: „Firecracker“.

Holiday World wird bereits die dritte Station für das Fahrgeschäft. Ursprünglich wurde es 1972 im LeSourdsville Lake Park eröffnet. Nach der Schließung des Freizeitparks in Cincinnati kam die Attraktion nach Fun Spot im Nordosten Indianas. 2008 musste auch dieser Park schließen. Nach gut acht Jahren Ruhezeit darf das Calypso-Fahrgeschäft nun 2017 in Holiday World wieder Besucher beglücken.

In einem Mannequin-Video enthüllt Holiday World seine Pläne für da Comeback des Klassikers:

Weltweit existieren nur noch wenige Calypso-Fahrgeschäfte. Sie wurden von Ende der 50er Jahre bis Mitte der 70er Jahre vom deutschen Fahrgeschäfte-Bauer MACK Rides in Waldkirch hergestellt. Fahrgäste nehmen in insgesamt sechzehn Zweier-Gondeln Platz, die jeweils in Vierer-Paaren an drehenden Gondelkreuzen befestigt sind. Während der Fahrt dreht sich die große Plattform in entgegengesetzter Richtung zu den Gondelkreuzen.

„Firecracker“ ist die größte Neuheit 2017 in Holiday World. Darüber hinaus wird es auch Streckenüberarbeitungen bei den beiden Holzachterbahnen „The Voyage“ und „The Raven“ geben und ein neuer sechsstöckiger Turm bei der „Watubee“-Familien-Wasserrutsche errichtet.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *