Hong Kong Disneyland enthüllt Masterplan: Neues Schloss, neue Themenbereiche und mehr bis 2023

Hong Kong Disneyland 2023 Masterplan
Bildquelle: Hong Kong Disneyland

Hong Kong Disneyland hat einen milliardenschweren Erweiterungsplan enthüllt. Bis 2023 wird der Freizeitpark stückweise erweitert und umgebaut – inklusive „neuem“ Schloss, „Frozen“-Themenbereich und „Marvel“-Land.

Das Hong Kong Disneyland steht vor der größten Expansion seiner Geschichte. Das Resort hat Pläne für eine 1,3 Milliarden Euro (10,9 Mrd. HKD) teure Erweiterung über sechs Jahre bis 2023 bekanntgegeben, die neben zwei neuen Themenbereichen, einem Ausbau des ikonischen Schlosses und neuen Vorführungen auch neue Attraktionen vorsieht.

Als erster Disney-Freizeitpark überhaupt erhält Hong Kong Disneyland eigene Bereiche zu den „Frozen“-Filmen und dem Marvel-Universum. Zudem wird das Herzstück des Disneylands – das Dornröschenschloss und der Knotenpunkt im Zentrum des Parks – ausgebaut, um neue „spektakuläre“ Unterhaltung zu ermöglichen.

Grundstein für den Marvel-Themenbereich wird am 11. Januar 2017 mit der Eröffnung der bereits angekündigten Simulatorfahrt „Iron Man Experience“ gelegt. Von da an soll der Bereich im Norden des Parks Stück für Stück ausgebaut werden und Begegnungen mit den Charakteren aus den Comics und Filmen von Marvel ermöglichen. Der Erweiterungsplan sieht hier auch zwei weitere neue Attraktion vor – eine zur Eröffnung 2018, eine weitere zur Eröffnung 2023.

Hong Kong Disneyland 2023 - Marvel Artwork

Futuristischer Anblick: So wird der „Marvel“-Bereich gestaltet. (Foto: Hong Kong Disneyland)

Zwei neue Attraktionen wird auch der neu entstehende „Frozen“-Themenbereich im Westen von Disneyland Hong Kong bieten. Darüber hinaus wird es in diesem Teil des Freizeitparks Unterhaltungs- und Gastronomie-Angebot sowie Einkaufsmöglichkeiten rund um die Filmreihe „Die Eiskönigin“ geben.

Hong Kong Disneyland 2023 - Frozen Artwork

Konzepgrafiken geben einen ersten Eindruck des „Frozen“-Themenbereichs. (Foto: Hong Kong Disneyland)

Schließlich soll das markante Schloss in der Mitte von Hong Kong Disneyland wachsen und zusammen mit dem umliegenden Bereich eine „komplette Verwandlung“ durchlaufen. Dort sollen dann brandneue Shows stattfinden, sowohl tagsüber als auch in der Dunkelheit. Der „Adventureland Show Place“ soll Gäste zu „Moana’s Village Festival“ mit einer ganzen Reihe von Vorführungen in einer interaktiven Umgebung einladen.

Hong Kong Disneyland Castle 2019 Artwork

So soll das Schloss nach seinem Umbau erstrahlen. (Foto: Hong Kong Disneyland)

Für die Maßnahmen wird das Dornröschenschloss voraussichtlich in der gesamten kommenden Saison geschlossen sein. Abgeschlossen sein werden die Umbauarbeiten voraussichtlich erst 2019.

Die Kosten für die Erweiterung des Hong Kong Disneyland trägt zum Teil der Disney-Konzern (47 Prozent/5,1 Mrd. HKD) und zum Teil die Regierung von Hong Kong (53 Prozent/5,8 Mrd. HKD).

Hong Kong Disneyland 2023 Masterplan - Übersicht

Der Übersichtsplan zeigt, wo Hong Kong Disneyland erweitert wird. (Foto: Hong Kong Disneyland)

Das Hong Kong Disneyland ist der kleinste der sechs Disney-Resorts weltweit und feierte 2005 seine Eröffnung.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

2 Kommentare

Weltweit investiert Disney in seine Themenpark, aber Paris steht bei Neuheiten stets hinten an. Hat Disney denn keinen Ruf zu verlieren? Ich finde es, schade, dass Disneyland in Europa noch nicht einmal im Ansatz mithalten kann . Traurig. :(

Antworten

Anscheinend sind die Kunden vom DLP den Disneyverantwortlichen nix wert. In Asien und in Amerika werden in den Parks Milliarden investiert und das DLP lässt man fast in den Ruin abgleiten. Es wird lediglich ein bisserl aufgehübscht, nur wirklich neue Attraktionen gibt’s im Disneyland Park schon seit Jahren nicht mehr.

Antworten