Brasilianischer Freizeitpark Hopi Hari hat Insolvenz beantragt

Anzeige
Hopi Hari
Bildquelle: Hopi Hari

Der brasilianische Freizeitpark Hopi Hari, der bereits in der Vergangenheit oft Probleme hatte, sich finanziell über Wasser zu halten, ist insolvent. Zur Hochsaison, die im September beginnt, soll der Park dennoch wieder die Pforten öffnen.

Anzeige

Der Freizeitpark Hopi Hari im brasilianischen Sao Paolo hat im Rahmen einer Insolvenzerklärung die gerichtliche Beitreibung von Forderungen beantragt. Der Antrag wurde vom Park und seinen Muttergesellschaften HH Theme Parks und HH Participações S/A in Vineyard County gestellt.

Zusätzlich zu den Schulden des Parks von etwa 300 Millionen Brasilianischen Real (rund 82 Millionen Euro) – die Brasilianische Entwicklungsbank BNDES ist mit etwa 200 Millionen Hauptgläubiger – hat das Unternehmen große Probleme damit, Geld zu erwirtschaften.

Der Park befindet sich laut Anwalt Daltro Borges, der das Unternehmen vertritt, in Gesprächen mit Investoren über die Zukunft von Hopi Hari. Innerhalb der nächsten 60 Tage soll ein Sanierungsplan entwickelt und dem Hauptgläubiger BNDES vorgestellt werden. „Wir haben potenzielle Investoren, die bereit sind, Geld in den Park zu investieren, aber dies wird nur möglich sein, wenn dieses Konkursverfahren zugelassen wird,“ so Borges.

Der Freizeitpark hatte bereits in der Vergangenheit immer wieder finanzielle Probleme. Aufgrund von stetigen Verlusten für seine Investoren stand Hopi Hari zuletzt 2014 vor dem Aus (wir berichteten).

Vorerst wird der Freizeitpark aber weiterhin in Betrieb bleiben. Im August musste der Park zwar bereits zwei Mal aufgrund von Angestelltenstreiks schließen und derzeit sind die Operationen für rund einen Monat ganz eingestellt, doch im September, wenn in Brasilien die Hochsaison für den Freizeitpark beginnt, soll er seine Pforten – fürs erste- wieder öffnen.

Wenn es Neuigkeiten zur Zukunft von Hopi Hari gibt, erfahrt ihr es auf Parkerlebnis.de

Schlagworte:

Teile diesen Beitrag und unterstütze uns!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *