Ende der „HTWWWM“: Handtaschen-Weitwurf-WM 2016 im Movie Park Germany das vorerst letzte Mal

Anzeige
Joachim Mans beim Handtaschen-Weitwurf
Bildquelle: HTWWWM, Norbert Mispelbaum

2016 ist das vorerst letzte Jahr der Handtaschen-Weitwurf-WM im Movie Park Germany. Die „HTWWWM“ soll nicht weiter veranstaltet werden.

Anzeige

Im Movie Park Germany findet am Samstag, den 6. August 2016 die Handtaschen-Weitwurf-Weltmeisterschaft 2016 statt – zum nunmehr fünften Mal. Doch das Jubiläum bedeutet auch einen Abschied. Wie die Veranstalter bekanntgegeben haben, findet die „HTWWWM“ 2016 zum vorerst letzten Mal statt.

„Mit der fünften HTWWWM am Samstag, 6. August 2016 im Movie Park Germany verabschieden wir uns vorerst von der WM-Bühne. Wir freuen uns auf eine unvergessliche letzte Weltmeisterschaft, eure Teilnahme oder euren Besuch in Bottrop-Kirchhellen“, heißt es auf Facebook.

Die Veranstalter der Handtaschen-Weitwurf-Weltmeisterschaft sehen sich selbst für grenzenlose Wurffreiheit und Völkerverständigung stehen. Das Event verbinde Völker und
Nationen. So sollen unter den „Taschen aus aller Welt“ „Menschen aller Welt“ ein Zeichen für Frieden und Zusammengehörigkeit setzen, egal welcher Hautfarbe, Religion oder politischer Weltanschauung.

Der globale Handtaschenweitwurf würdigt darüber hinaus die treueste Wegbegleiterin aller Frauen. Die von André Puchta konzipierte WM wurde seit Sommer 2012 jährlich im Movie Park Germany ausgetragen. „Die Schwierigkeit bei den Würfen besteht vor allem darin, die Flugkurve der Handtasche richtig einzuschätzen. Da sie nicht so aerodynamisch ist wie ein klassisches Wurfgerät, kann der Wind eine gehörige Rolle spielen“, so Organisator André Puchta (33) über die sportliche Herausforderung.

Gründe für die Entscheidung, die Handtaschen-Weitwurf-WM vorerst nicht weiter zu veranstalten, wurden nicht genannt.

Für den nächsten Ausflug: Günstige Tickets ab 25,00 Euro sichern!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *