IMG Worlds of Adventure-Betreiber will ins Ausland expandieren: China und Russland als mögliche Standorte geplant

Anzeige
IMG Artwork
Bildquelle: Ilyas & Mustafa Galadari Group

Der arabische Freizeitpark-Betreiber IMG will seine Marke auch auf internationaler Ebene etablieren. Weitere Indoor-Parks in vielversprechenden Märkten wie China und Russland sind geplant.

Anzeige

Vor rund einem Jahr wurde mit IMG Worlds of Adventure der größte Indoor-Freizeitpark der Welt in Dubai eröffnet. Nur wenige Monate später gab der Betreiber, die Ilyas & Mustafa Galadari Group (IMG), bekannt, dass in unmittelbarer Nachbarschaft ein zweiter Themenpark – die IMG Worlds of Legends – entstehen soll. Doch damit ist der Expansionswunsch von IMG nicht gänzlich erfüllt: Wie die Kollegen von Attractions Management berichten, will das arabische Unternehmen in den nächsten Jahren auch weltweit expandieren.

Im Gespräch mit Attractions Management verrät Lennard Otto, Geschäftsführer der IMG Worlds of Adventure, dass für den Indoor-Themenpark ein Fünf-Jahres-Plans konzipiert wurde. Dieser sieht – neben einer jährlich steigenden Anzahl an Attraktionen – die Etablierung der Freizeitpark-Marke, die den Indoor-Freizeitspaß in den Mittelpunkt rückt, auf internationaler Ebene vor. Als potentielle Standorte seien China sowie Russland im Gespräch. „Egal ob es regnet oder schneit, es heiß oder eisig kalt ist, das Indoor-Konzept bietet ein Geschäftsmodel, das im ganzen Jahr Erfolg verspricht“, erklärt Otto gegenüber Attractions Management.

Seit der Eröffnung der IMG Worlds of Adventures sehe sich das Unternehmen mit einer weltweit hohen Nachfrage nach Indoor-Konzepten konfrontiert. Das Debutjahr des größten Indoor-Freizeiparks der Welt lässt IMG optimistisch in die Zukunft blicken: Die vorab gesetzten wirtschaftlichen Ziele konnte IMG Worlds of Adventure erreichen, mehrere Millionen Gäste strömten seit der Eröffnung am 31. August 2016 in den 140.000 Quadratmeter großen Indoor-Park. Dies sei unter anderem auf die bunte Mischung an Besuchern zurückzuführen, welche sich sowohl aus Einheimischen als auch aus internationalen Gästen – vornehmlich aus Saudi-Arabien, Kuwait, Russland und Indien – zusammensetzt, erklärt Otto. Zudem geben die Gästebewertungen des Parks Grund zur Freude.

IMG Worlds of Adventure Marvel Zone

Die IMG Worlds of Adventure verfügt über vier Themenereiche – darunter die Marvel Zone, in der Besucher ihren Lieblings-Superhelden treffen können. (Foto: IMG Group)

Um langfristigen Erfolg zu garantieren, soll der Indoor-Park jährlich um eine Attraktion erweitert werden. Nach Angaben von Attractions Management soll in einem ersten Schritt der Fokus vermehrt auf die jüngsten Gäste gelegt werden. IMG plane einen Soft Play-Spielbereich sowie eine Anpassung der Größenbeschränkung bei bestehenden Attraktionen der IMG Worlds of Adventure. In einem zweiten Schritt soll zudem ein Kino in Zusammenarbeit mit Novo Cinemas entstehen, das über 12 Leinwände verfügt und dessen Besuch nicht zwangsläufig an einen Aufenthalt im Freizeitpark geknüpft sein muss.

Neben diesen Erweiterungen realisiert das Unternehmen derzeit den zweiten Indoor-Freizeitpark der Marke. Die IMG Worlds of Legends soll bis zum Jahr 2019 realisiert werden und in neun Themenbereichen unterschiedliche Marken – darunter Nickelodeon, Pokémon und Mattell – repräsentieren (wir berichteten).

Für den nächsten Ausflug: Günstige Ticket-Angebote sichern!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *