Intamin stellt „Ultra Tower“ vor – Kombination aus Freifallturm und Simulation

Anzeige
Intamin Ultra Tower Konzept
Bildquelle: Intamin

Freifallturm-Thrill trifft auf immersive Simulator-Action: Im innovativen „Ultra Tower“-Konzept von Intamin werden die Elemente beider Attraktionsarten zu einem neuen Fahrerlebnis vereint.

Anzeige

In der neuen „Ultra Tower Show Experience“ von Intamin wird Immersion groß geschrieben. Anders als die vielen neuen VR-Erweiterungen von bestehenden Achterbahnen, wie „Galactica in Alton Towers“ oder Dinolino’s VR-Ride in Schloss Thurn, die ihre Achterbahnstrecken mit dem Virtual-Reality-Element erweitern, setzt die Schweizer Firma dabei auf eine Kombination aus Freifallturm und Motion-Simulator, die Passagieren ein völlig neues Fahrerlebnis bieten soll.

Im „Ultra Tower“ sind bis zu vier bewegliche Plattformen für je 24 Passagiere befestigt, die sich wie bei herkömmlichen Simulatoren in Abstimmung auf die Geschehnisse auf den großen Bildschirmen an der gegenüberliegenden Seite in einer Art Medien-Silo bewegen können. Alleinstellungsmerkmal der Attraktion ist jedoch die vertikale Achse: Auf- und Abwärtsbewegungen der Gondel, wodurch sich Freifalltürme natürlich auszeichnen, erweitern die immersive Simulationsfahrt um eine zusätzliche Dimension.

Ultra Tower Intamin Ansicht

So wird der „Ultra Tower“ mit seinen Plattformen und Bildschirmen am Ende aussehen. (Bild: Raven Sun Creative)

Intamin entwickelt das Fahrgeschäft in Zusammenarbeit mit der amerikanischen Firma Raven Sun Creative, die sich ganz dem immersiven Entertainment-Design verschrieben hat und deren Expertise im Schaffen von Medienwelten zum Anfassen die spannende Intamin-Konstruktion in eine beeindruckende und einzigartige Reise für die Passagiere verwandeln wird. Auch viele zusätzliche Erweiterungen sind denkbar – so könnten in Zukunft auch 3D-Effekte, VR-Elemente oder interaktive Spielereien eine Fahrt mit einer „Ultra Tower“-Attraktion noch immersiver machen.

Eine Computersimulation zeigt schon jetzt, was Passagiere bei einer Fahrt mit dem „Ultra Tower“ erwarten könnte:

Noch ist nicht bekannt, wann das erste „Ultra Tower“-Fahrgeschäft eröffnen und welcher Park sich die neuartige Attraktion zuerst anschaffen wird.

Intamin wird indes nicht aufhören, spannende neue Attraktionen zu entwickeln. Erst im vergangenen Jahr stellte die Schweizer Firma die „Speedboat-Challenge“ vor, die ebenfalls bald Vergnügungsparks auf der ganzen Welt erobern könnte.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *