„Irland“ ist eröffnet: Neuer Europa-Park-Themenbereich feierlich eingeweiht

Anzeige
Europa-Park Irland Eröffnungsfeier
Bildquelle: Europa-Park

Der Europa-Park ist um einen europäischen Themenbereich reicher: „Irland“ ist eröffnet und mit ihr mehrere neue Attraktionen, eine Indoor-Spielwelt und Gastronomie.

Anzeige

Bunte Traktoren tuckern an Obst- und Gemüsegärten vorbei und durch eine Scheune – eine Kinderachterbahn zieht sich an einem schroffen Felsen hinauf und gleitet anschließend sanft über grasgrüne Hügel hinweg, auf der Schafe weiden. Aus einem alten Fachwerkhaus schwebt der Duft frischgebackener Pies durch die Luft: „Irland – Welt der Kinder“ kann ab sofort von Groß und Klein erkundet werden.

Europa-Park Roland Mack - Irland Eröffnung

Europa-Park-Inhaber Roland Mack kommt mit dem Traktor in „sein“ Irland. (Foto: Europa-Park)

Pünktlich zum 41. Geburtstag des Europa-Park eröffnete Inhaber Roland Mack am 12. Juli vor rund 250 Journalisten den 14. europäische Themenbereich. Auf einer Fläche von 10.000 Quadratmetern finden die Besucher einen fantastischen Themenbereich für die ganze Familie. Mit über zehn Fahrattraktionen, gastronomischen Angeboten und Shows ist Irland ein „Park im Park“ geworden.

Einen detaillierten Einblick in den neuen europäischen Themenbereich „Irland“ und einen Rückblick auf die Entstehung der grünen Oase gibt das Video im Anschluss.

Doch auch nach der Eröffnung von „Irland“ ruht sich der Europa-Park nicht aus: Die Arbeiten für die nächste große Neuheit laufen bereits – 2017 eröffnet eine der teuersten Europa-Park-Attraktionen aller Zeiten!

Umgeben vom Flüsschen „Elz“ und in direkter Nachbarschaft zum Englischen Themenbereich, wirkt „Irland – Welt der Kinder“ wie eine echte Insel. Über drei Brücken hinweg gelangen neugierige Entdecker in das Land der grünen Hügel, Kobolde und sagenhaften Burgen. Auf einer Fläche von 10.000 Quadratmetern finden die Besucher einen fantastischen Themenbereich für die ganze Familie. Mit Fahrattraktionen, gastronomischen Angeboten und Shows ist Irland ein wirklicher Park im Park!

Versteckt in einem roten Backsteingebäude liegt im Trockendock die neue Kinderschiffschaukel „Dancing Dingie“. Hier können mutige Seefahrer mit Schwung auf eine stürmische Reise aufbrechen, denn das Boot schaukelt nicht nur hin und her, sondern dreht sich gleichzeitig um die eigene Achse – ein rasanter Spaß für Klein und Groß. Im Bootskarussell „Sheep Rock“ stechen die kleinen Matrosen mit ihren Schiffchen in See. In der neuen Kinderachterbahn „Ba-a-a Express“ rauschen die jungen Kobolde zwischen schroffen Felsen und über grüne Wiesen vorbei an weidenden Schafen. Der kleine Zug nimmt Kinder ab drei Jahren und einer Körpergröße von 95 Zentimetern mit auf ihre erste Achterbahnfahrt. Über Stock und Stein tuckern die Nachwuchs-Farmer in „Old Mac Donald‘s Tractor Fun“. In originalgroßen Traktoren geht es vorbei an Obst- und Gemüsegärten – mit im Gepäck, die Eltern auf dem Rücksitz. Im Familienkarussell „Spinning Dragons“ kann man in 18 Drachen seinen Orientierungssinn ordentlich durcheinanderwirbeln lassen, wohingegen eine Portion Muskelkraft beim „Tower Tow“ benötigt wird. Hier ziehen sich die Fahrgäste an einem Tau neun Meter in luftige Höhe. In den „Quipse Paddle Boats“, welche in einer Kirchenruine starten, rudern die kleinen Kanuten in ihren Booten selbstständig eine Runde um den „Tower Tow“ und haben dabei mit den Quipsen des Europa-Park viel Spaß.

Mit dem neuen Themenbereich „Irland – Welt der Kinder“ wurde das Familienangebot stark ausgebaut. Speziell für Kleinkinder bietet Irland abwechslungsreiche Spielmöglichkeiten. Angehende Piraten liefern sich auf „Pauls Playboat“ eine Wasserschlacht, während es auf dem Spielplatz „Little Lambs Land“ verschiedene Spielgeräte und Rutschen zum Toben gibt. Etwas ruhiger ist es am Strand „Dingle Bay“. Die Eltern können im Strandkorb die Sonne genießen und die Kleinen bauen große Sandburgen – ganz nach dem Vorbild des Wehrturms von „Limerick Castle“, an welchem gleich mehrere Rutschen aus über 15 Metern Höhe in Kurven und Wendungen in die Tiefe führen.

Europa-Park Irland Paul's Playboat

Wasserspaß im irischen Themenbereich: „Pauls Playboat“ lädt zum spritzigen Vergnügen ein. (Foto: Europa-Park)

Einmalige Abenteuer können in der mystischen Spielewelt „Limerick Castle“ erlebt werden. Die 600 Quadratmeter große Halle in Form einer irischen Burg ist vollgepackt mit Labyrinthen, Rutschen und Kletterbereichen, verteilt auf drei Ebenen. Im Reich der Feen können mutige Besucher in luftiger Höhe ein Dorf aus kleinen Hüttchen, verbunden mit Holzbalken und Netzen, zusammen mit den Quipsen erkunden, während die Eltern im benachbarten „The O´Mackay´s Café and Pub“ bei einem kühlen Guinness entspannen.

Das neue Restaurant bietet nicht nur eine Sonnenterrasse, sondern im ersten Stock auch einen stilechten Pub. Hier können die Gäste neben Sandwich-Kreationen, frischen Pies und zarten Lamm-Burgern ein selbstgebrautes, kühles O-Mackay-Bier kosten. Im Café laden verführerische Tortenkreationen und leckere Kaffeespezialitäten zum Verweilen ein.

Zusammen mit dem neuen Shoppingerlebnis „Shamrock Gifts and Treats“ und der „Tender Milka World“ bietet „Irland – Welt der Kinder“ ein abwechslungs-reiches Unterhaltungsprogramm, neue Fahrattraktionen und ein frisches Gastronomieangebot für die ganze Familie. So lässt sich Irland mit allen Sinnen erleben.

Für den nächsten Ausflug: Günstige Ticket-Angebote sichern!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *