Jaderpark – Krokodile als neue Tierart in Jaderberg eingezogen

Anzeige
Jaderpark in Jaderberg
Anzeige

Sie heißen Krokodilkaimane, sind zu zweit, ein Männchen und ein Weibchen und kommen aus der Wildtierauffangstation Rastede. Im Jaderpark haben sie nun ein neues Zuhause gefunden. Eine große Voliere des Tropenhauses wurde umgebaut und krokodilgerecht eingerichtet.

Hier können die Tiere nun heranwachsen, denn, obwohl beide wahrscheinlich um die 5 Jahre alt sind, haben sie die dafür normale Größe noch nicht erreicht. Die Entwicklung richtet sich bei Reptilien nicht nur nach dem Alter sondern auch nach den Umgebungsbedingungen. Woher die Kaimane stammen ist nicht bekannt. Eins der beiden Tiere wurde bei Friedeburg in einem privaten Garten beim Laubharken aufgestöbert. Nun gehören sie dem Land Niedersachsen und der Tierpark in Jaderberg kümmert sich um ihr Wohlbefinden.

Jaderpark Krokodil

Männlicher Krokodilkaiman in einer großen Voliere des Tropenhauses. (Foto: Jaderpark)

Krokodilkaimane sind in Südamerika beheimatet, kommen aber bis Südmexiko vor. Ausgewachsen können sie durchschnittlich 2,5 Meter lang werden. Ihre Lebenserwartung liegt bei rund 60 Jahren. Beim Essen sind sie eher anspruchslos. Wenn es einmal in der Woche etwas Fleischliches gibt, ist alles in Ordnung.

Für den nächsten Ausflug: Günstige Ticket-Angebote sichern!

Schlagworte: ,

Jaderpark

Foto: Tier- und Freizeitpark Jaderberg

Der Jaderpark lockt mit seiner Kombination aus Tierpark und Fahrspaß kleine und große Besucher an. Die Sensation ist der 16 Meter hohe Giraffenturm, der sich mit den einzelnen Gondeln um seine eigene Achse dreht. » Infos

Teile diesen Beitrag und unterstütze uns!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

1 Kommentar

Was ist das faszinierende an Krokodilen? Schon mal in Florida gewesen. Dort und auch in vielen anderen Landschaften in Europa leben diese Wirbeltiere. Was ist spannend, wenn man auf der Lauer liegt und sie beobachtet? Die Geschwindigkeit. Sie liegen so faul rum und dann husch wie ein Blitz schiessen sie hervor. Das darf man nicht machen, sie mit Blitzen wecken, das schadet den Tieren. Denn sobald sie etwas sehen, werden sie von selbst aktiv.

Antworten