James Rizzi-Ausstellung 2015 im Europa-Park – Details zur Winterausstellung bekanntgegeben

Anzeige
James Rizzi - Portrait
Bildquelle: © James Visser Photography, St. Louis via Europa-Park

Vom 28. November 2015 bis 10. Januar 2016 ist die große Kunstausstellung mit Werken von James Rizzi im Europa-Park zu sehen. Details zu der Winterausstellung 2015 wurden jetzt bekanntgegeben.

Anzeige

Knallbunt und fröhlich sind die Gemälde des amerikanischen Künstlers James Rizzi. Vom 28. November 2015 bis 10. Januar 2016 ist die große Kunstausstellung während der Winteröffnung des Europa-Park in der Mercedes-Benz Hall ihm und seinem Werk gewidmet (wir berichteten). Jetzt gab der Europa-Park Details zu der Ausstellung während der Wintersaison 2015 bekannt.

Rizzi, 1950 in New York geboren und dort 2011 gestorben, war einer der berühmtesten Pop-Art Künstler. Er liebte Achterbahnen und malte darüber hinaus viele Bilder von Vergnügungsparks. „James Rizzi hat eine unverwechselbare Bildsprache. Seine Arbeiten passen wunderbar hierher“, sagt Europa-Park-Inhaber Roland Mack, der selbst als Student im New Yorker Freizeitpark Coney Island – wo Rizzi viele Motive fand – einen Job hatte.

Im Europa-Park tauchen die Besucher in eine James Rizzi-Welt ein, die Spaß macht und in der es für die ganze Familie jede Menge kuriose, unterhaltsame Details zu entdecken gibt. Schon am Eingang der Ausstellung ist eine riesige, dreidimensionale Rizzi-Häuserfassade nachgebaut. Zudem sind zahlreiche original Möbel und Werke aus dem New Yorker Atelier des Künstlers ausgestellt. „In meiner Arbeit geht es um die Menschen, um das alltägliche Zusammenleben“, sagte Rizzi. Zu seinen künstlerischen Vorbildern zählten Jean Dubuffet, Pablo Picasso und Friedensreich Hundertwasser. Über 400 Werke von Rizzi sind in der Europa-Park Ausstellung zu entdecken. Den Besuchern begegnen neben typischen Rizzi-Motiven vom Big Apple über die berühmten Miniaturen auch weniger bekannte, exklusive Freizeitpark- und Achterbahn-Grafiken von Coney Island.

The Big Apple Is Big On Coney Island, James Rizzi

The Big Apple Is Big On Coney Island, James Rizzi, 1999 (© Art Licensing Int. GmbH via Europa-Park)

Rizzi hat zahlreiche, ungewöhnliche Projekte gestaltet, zum Beispiel einen Boxmantel für Henry Maske, er verwandelte Straßenbahnen in ein optisches Erlebnis und eine Reihe von deutschen Sonderbriefmarken tragen seine Handschrift. Er engagierte sich außerdem zeitlebens für viele soziale Projekte. Im Europa-Park wird ein großes Taxi-Fotomotiv installiert, so dass sich die Besucher selbst im Rizzi-Taxi ablichten können. Auf einer Bühne wird täglich eine fünfzehnminütige James Rizzi-Show mit dem Titel „Sonne, Mond, New York“ aufgeführt, zudem wird ein Film über das Leben und Wirken Rizzis gezeigt. Die interaktive Ausstellung lockt mit vielen Mitmachaktionen, umfangreichen Texten zu Leben und Werk und Fotografien, die den sympathischen Künstler darstellen. Passend zur Winteröffnung wird ein übergroßer Weihnachtsmann mit Rentieren und Schlitten im Rizzi-Stil die Besucher begeistern. Die original von Rizzi handbemalte Kuh von der Cow-Parade aus New York wird ebenfalls in Deutschlands größtem Freizeitpark zu sehen sein. Die Schau von James Rizzi setzt die Reihe erfolgreicher Kunstausstellungen fort, bei denen der Europa-Park in den vergangenen Jahren unter anderem Arbeiten der Künstler Marc Chagall, Tomi Ungerer, Raymond Waydelich und Rolf Knie gezeigt hat.

Eine große Kunstausstellung mit Bildern, Grafiken, Möbeln, Installationen, Fotoprojekten und Shows im Europa-Park während der Winteröffnung ist im Parkeintritt inbegriffen. Öffnungszeiten: 11 Uhr bis mindestens 19 Uhr (längere Öffnungszeiten an den Wochenenden und in den Ferien), 24. + 25.12. geschlossen, Silvester bis 18.30 Uhr.

Schlagworte: ,

Europa-Park

Foto: Europa-Park

In Deutschlands größtem Freizeitpark begeistern mehr als 100 Attraktionen und 17 an europäische Länder angelegte Themenwelten Jung und Alt. Fahrspaß ist besonders auf der einst rekordhaltenden Achterbahn "Silver Star" garantiert. » Infos

Teile diesen Beitrag und unterstütze uns!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *