„Joblooping“ 2015 im Europa-Park: Jugendliche schnupperten ins Berufsleben

Europapark Rust Logo
Bildquelle: Europa-Park

20 junge Schülerinnen und Schüler zwischen 15 und 18 Jahren mit Hörschädigung informierten sich beim „Joblooping“ im Europa-Park über Ausbildungsmöglichkeiten und einen perfekten Start ins Berufsleben.

Bereits zum vierten Mal informierten sich 20 junge Schülerinnen und Schüler zwischen 15 und 18 Jahren mit Hörschädigung beim „Joblooping“ im Europa-Park über Ausbildungsmöglichkeiten und einen perfekten Start ins Berufsleben. Die Jugendlichen besuchten spannende Vorträge, Workshops und Kurse zu berufsrelevanten Themen.

Fachleuten aus Industrie und Handwerk gaben den Teilnehmern Tipps für eine erfolgreiche Bewerbung, sprachen aber auch über den richtigen Umgang mit einer Hörschädigung während der Ausbildung in einem Betrieb. Ein besonderer Fokus wurde zudem auf das Thema Mobbing und den Umgang mit Beleidigungen gelegt. Ein abschließendes Tagespraktikum am 18. Juni in den Bereichen Housekeeping und Parkgastronomie des Europa-Park verschaffte den Jugendlichen hilfreiche Einblicke in Praxis und Alltag der Ausbildung.

Joblooping 2015 im Europa-Park - Janine Ketterer

Janina Ketterer bei ihrem Schnupperpraktikum im Hotel „El Andaluz“. (Foto: Europa-Park)

Die Durchführung des Seminars erfolgte durch die Sonderpädagogischen Dienste des Bildungs- und Beratungszentrums für Hörgeschädigte Stegen und das Berufsbildungswerk der Paulinenpflege Winnenden in Zusammenarbeit mit dem Förderverein Science und Technologie e.V. Deutschlands größter Freizeitpark, der Württembergische Wohlfahrtsverband und der Verein für Gehörlosenwohlfahrt finanzierten die Workshops und die Übernachtung im Camp Resort.

Schlagworte:

Europa-Park

Foto: Europa-Park

In Deutschlands größtem Freizeitpark begeistern mehr als 100 Attraktionen und 17 an europäische Länder angelegte Themenwelten Jung und Alt. Fahrspaß ist besonders auf der einst rekordhaltenden Achterbahn "Silver Star" garantiert. » Infos

Teile diesen Beitrag und unterstütze uns!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *