Neue Details zu KÄRNAN-Fahrfiguren und exklusive Bilder aus dem Hansa-Park

Anzeige
KÄRNAN Baustellenbesichtigung im Hansa-Park
Anzeige

KÄRNAN rief – und Parkerlebnis kam. Der Hansa-Park lud zur exklusiven Besichtigung der Achterbahn-Großbaustelle in Deutschlands nördlichstem Freizeitpark ein. Dabei wurden neue Details zu den Fahrfiguren von KÄRNAN bekannt und wir konnten exklusive Blicke für euch auf Bild festhalten – unter anderem in den Turm.

Im Laufe der Saison 2015 wird „Der Schwur des KÄRNAN“ im Hansa-Park eröffnen. Dabei handelt es sich um die bisher größte Zukunftsinvestition des Freizeitparks – eine Achterbahn, die deutschlandweit nicht nur mit die höchste, sondern auch eine der schnellsten wird. Highlight dieses „Hypercoasters“ wird ein 79 Meter hoher Turm, in dessen Inneren eine über 90 Grad steile Abfahrt stattfinden wird.

Andreas Leicht im Hansa-Park - Kärnan Baustelle

Hansa-Park Geschäftsführer Andreas Leicht führte uns über die Baustelle von KÄRNAN.

Im Rahmen der Baustellenbesichtigung führte uns Andreas Leicht, Geschäftsführer des Hansa-Park über die Baustelle und beantwortete sowohl währenddessen als auch in einer anschließenden Gesprächsrunde unsere Fragen – soweit er sie denn schon beantworten wollte oder konnte. Angaben zum Eröffnungstermin konnten bisher nicht gemacht werden, dafür aber zu einigen Fahrelementen und dem Lifthill. Dazu aber später mehr.

Unter anderem durften wir auch einen Blick in den gigantischen Turm von KÄRNAN werfen, welcher einem mittelalterlichen Turm in der schwedischen Stadt Helsingborg nachempfunden ist – nur um mehr als das Doppelte höher.

Kärnan Turm Innen - Hansa-Park

Blick im Turm KÄRNAN im Hansa-Park nach oben in über 70 Meter Höhe.

Senkrechter Lifthill bestätigt

Der Hansa-Park gab schon ziemlich früh bekannt, dass die Auffahrt auf 73 Meter Höhe innerhalb des Turms senkrecht stattfinden würde. Lange Zeit herrschte Rätselraten darum, wie diese gestaltet sein wird: ein senkrechter Aufzug, in dem der Achterbahnwagon nach oben Fährt? Oder doch ein klassischer Lifthill, an dem der Wagen hochgezogen wird? Letztere Methode wurde nun bestätigt – während der Wagon von KÄRNAN die Höhe von 73 Metern im Turm erklimmt, liegen die Fahrgäste auf dem Rücken und lassen sich hochziehen.

Wie lange dieses Prozedere dauert und was währenddessen um sie herum im Turm geschieht, das bleibt weiterhin ein Geheimnis.

Stützen des Herzelements von KÄRNAN im Hansa-Park

Die Stützen des Herzelements von KÄRNAN im Hansa-Park wurden bereits zum Teil errichtet.

60 Meter hohes Herzelement und Überschlag zum Streckenende

Als eine der Fahrfiguren von KÄRNAN wurde ein herzförmiges Element angekündigt. Im Rahmen unserer Baustellenbesichtigung verriet der Hansa-Park auch hierzu Details: das Herzelement wird fast stolze 60 Meter in die Höhe ragen und wird damit auch aus weiter Ferne gut sichtbar sein und die Silhouette des Hansa-Parks neben dem gewaltigen Turm prägen. Die Stützen für das Element waren bei unserer Besichtigung bereits zu gut einem Drittel aufgebaut und wirkten außerordentlich imposant, wenn man darunter steht oder läuft – nicht auszudenken, welche Ausmaße sie erreichen, wenn KÄRNAN in seiner vollständige Größe im Hansa-Park steht.

KÄRNAN Herzelement-Stützen im Hansa-Park

Die gewaltigen Ausmaße der Herzelement-Stützen von KÄRNAN werden aus dieser Perspektive deutlich.


Stützen KÄRNAN Herzelement Detailansicht

Selbst während unserer Besichtigung wurde an der gigantischen Konstruktion gearbeitet.


Unter dem Herzelement von KÄRNAN im Hansa-Park

Von hier aus wird man demnächst von unten auf das über 60 Meter hohe Herzelement KÄRNANs blicken.

Ein weiteres Element der neuen Achterbahn, das bereits viel diskutiert wird, ist ein Überschlag im Dunkeln. Diese kündigte der Hansa-Park ebenfalls sehr früh an – ohne Details zu nennen. Wie genau dieses Element aussehen wird, steht weiterhin noch nicht fest. Es ist jedoch von einer für den Achterbahnhersteller typischen Heartline-Roll auszugehen. Bekannt ist nun aber, wann Fahrgäste diesen Überschlag im Dunkeln erleben werden – nämlich im Bereich des Bahnhofsgebäudes.

Kärnan Bahnhofsgebäude bei Baustellenbesichtigung

Im Hintergrund sieht man das Bahnhofsgebäude, das direkt neben dem Turm KÄRNAN entsteht. Der Bagger steht auf dem zukünftigen „Königsplatz“.

Die Fahrt mit KÄRNAN wird etwa nicht ebenerdig starten, sondern im ersten Stock – auf dem Bahnhofsgebäude. Die Station liegt derzeit im Freien. Nachdem sich der Achterbahnzug in Bewegung setzt, folgt erst eine kleine Abfahrt, bevor es den Turm über den Lifthill hinaufgeht. Sowohl vor dem Aufzug als auch vor dem Ausstieg führt die Strecke durch einen dunklen Part.

Thematisierung zu König Eric VI.

Auch wenn es der Anblick der Baustelle derzeit noch nicht erwarten lässt – KÄRNAN soll aufwendig thematisiert werden. 2016 soll die Thematisierung fertiggestellt werden. Das grundelegende Thema wird sich natürlich wieder rund um die Hanse drehen – dieses Mal um den dänischen König Eric VI. Hierfür entsteht vor der neuen Achterbahn der „Königsplatz“.

Kräne im Einsatz - Kärnan Baustelle

Mehrere Kräne sind im Einsatz, um das Hochfahrelement von KÄRNAN wachsen zu lassen.

Diskutiert mit uns gemeinsam im Forum über die Entstehung von KÄRNAN!

Gemeinsam mit uns vor Ort waren die Kollegen von coastertainment.tv, die für euch ein Video mitgebracht haben:

Für den nächsten Ausflug: Günstige Ticket-Angebote sichern!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *