Rummel-Rückblick Juni 2017: Sommer der Neuheiten-Premieren

Anzeige
Rummel-Rückblick Mai 2016
Bildquelle: Parkerlebnis.de

Mit dem Beginn der Sommerzeit freuen sich Kirmesfans auch gleichzeitig auf die Hauptsaison und eine hohe Anzahl an stattfindenden Volksfesten in ganz Deutschland. Passend dazu feierten nun auch lang ersehnte Kirmes-Neuheiten ihre Premieren, darunter die interaktive Themenfahrt „Laser Pix“ und die Deutschland-Neuheit „Mr. Gravity“. Mehr dazu und viele weitere Neuigkeiten in unserer neuen Ausgabe des Rummel-Rückblicks.

Anzeige

Nach einer vorsommerlichen Pause mit dem Rummel-Rückblick melden wir uns zurück und berichten in dieser Ausgabe vor allem über die zahlreichen Premieren von Fahrgeschäften im vergangenen Monat. Dabei sticht vor allem die Einweihung des Heavy Rotation-Fahrgeschäfts „Mr. Gravity“ und die Premiere der ersten mobilen interaktiven Themenfahrt Europas hervor – diese trägt den Namen „Laser Pix“.

Ebenfalls für Aufsehen sorgte die Ankündigung des niederländischen Schaustellers Ordelmann, der ab Oktober 2017 mit einem 80 Meter hohen Freifallturm auf Reisen geht, dessen Sitze sich kippen lassen. Mehr dazu findet ihr in der „Neuigkeiten und Baufortschritte des Monats“-Rubrik.

Im Rummel-Bericht beschäftigen wir uns diesmal mit der Fronleichnamskirmes in Oberhausen-Sterkrade und stellen dabei bei Nacht entstandene Bilder vor. In der Rummel-Vorschau hingegen richten wir unseren Blick auch auf die Niederlande und blicken schon einmal auf die europaweit bekannte Kermis in Tilburg.

Nun aber viel Spaß mit der Juni-Ausgabe des Rummel-Rückblicks!

Inhaltsverzeichnis

Neuigkeiten und Baufortschritte des Monats

Im Neuigkeiten-Bereich des Rummel-Rückblicks verpasst ihr keine Ankündigungen zu neuen Attraktionen oder Konstruktionsfortschritte bei sich im Bau befindlichen Fahrgeschäften.

Die einzelnen Meldungen im Detail:

  • Ordelmann kündigt weltweit ersten transportablen Freifallturm mit kippenden Sitzen an: „Goldmine Tower“
  • Nachdem der niederländische Schausteller Ordelmann erst vor wenigen Monaten seinen Freifallturm „90 Meter The Tower“ verkaufte (wir berichteten), kündigt er mit dem „Goldmine Tower“ nun den ersten transportablen Freifallturm mit kippenden Sitzen als Kirmes-Neuheit für 2017 an. Die neue Attraktion des Herstellers Funtime wird eine Höhe von 80 Metern besitzen und pro Fahrt bis zu 20 Fahrgäste transportieren können. Als Besonderheit kippen die Sitze vor dem freien Fall leicht nach vorne, um für mehr Nervenkitzel zu sorgen.

    "Goldmine Tower" von Ordelmann

    Mit diesem Artwork wurde der „Goldmine Tower“ angekündigt. (Foto: Ordelmann)

    Die Premiere der Neuheit soll bereits auf dem Gallimarkt in Leer im Oktober stattfinden. Noch befindet sich der Freifallturm im Bau und muss an das von Ordelmann für die Anlage ausgewählte Goldgräber-Thema angepasst werden.

  • Deutschland-Neuheit „Mr. Gravity“ von Oberschelp feiert Vorpremiere in Eschwege
  • Schausteller Frank Oberschelp feierte mit seinem Heavy Rotation-Fahrgeschäft „Mr. Gravity“ Vorpremiere auf dem Johannisfest in Eschwege, bevor die Deutschland-Neuheit auf dem Schützenfest in Hannover schließlich offiziell eingeweiht werden soll. Bei der Anlage handelt es sich um ein Highspeed-Karussell, das sich während der Fahrt in einen Winkel von 90° auf eine Höhe von 15 Metern aufstellt und sich schnell im Kreis dreht. Dabei wirken intensive Kräfte auf die Mitfahrer.

    "Mr. Gravity" von Oberschelp (Kirmes)

    „Mr. Gravity“ drehte seine ersten Runden in Eschwege. (Foto: Oberschelp)

    Das in Deutschland einmalige Fahrgeschäft, das in die Welt des verrückten Wissenschaftlers „Mr. Gravity“ führt, wird dieses Jahr unter anderem noch auf der Rheinkirmes in Düsseldorf stehen.

  • Neues Überschlagsfahrgeschäft „XXXL Racer“ feiert Premiere in Bad Wimpfen
  • Mit dem „XXXL Racer“ von Schausteller Goetzke feierte im Juni eine weitere Kirmes-Neuheit ihre Premiere: Auf dem Bad Wimpfener Talmarkt konnte das Propeller-Fahrgeschäft des italienischen Herstellers Fabbri erstmals gefahren werden. Die Anlage, bei der Fahrgäste auf eine Höhe von 55 Metern transportiert werden und sich nach jeder gedrehten Runde überschlagen, besitzt im Gegensatz zu anderen Anlagen dieser Art erstmals einen Ausgang an der Rückwand. Diese wurde rund um das Thema Rennfahren gestaltet.

    "XXXL Racer" von Goetzke

    Im „XXXL Racer“ überschlägt man sich in luftigen Höhen. (Foto: Talmarkt Bad Wimpfen)

  • Virtual Reality auf der Kirmes: Neuer Simulator „Phaenomenon“ absolviert erste Fahrten
  • Der Virtual Reality-Trend aus den Freizeitparks hat nun auch die Kirmes erreicht: Im schweizerischen Biel eröffnete Schausteller Bauer auf mit „Phaenomenon“ einen neuen Simulator, bei dem Besucher während der Fahrt eine Virtual-Reality-Brille tragen.

    "Phaenomenon" von Bauer (Kirmes)

    Die neue VR-Attraktion „Phaenomenon“ in Biel. (Foto: Bauer)

    Laut Bauer können auf der Virtual Reality-Brille 100 Filme abgespielt werden, die sich mit allen Genres – von Horror bis zum Rennfahren – beschäftigen. Auch die Sitze bewegen sich und unterstützen damit die Geschehnisse in den Filmen.

  • Neue interaktive Themenfahrt „Laser Pix“ in Annaberg eingeweiht
  • Mit „Laser Pix“ wurde eine weitere Kirmes-Innovation auf der Kät in Annaberg eingeweiht: Bei der Attraktion handelt es sich um die erste mobile interaktive Themenfahrt Europas. Die Anlage, die an der Front eine detaillierte Pixel-Thematisierung besitzt, bietet eine Fahrstrecke von 540 Metern auf zwei Etagen und ist in Besitz von Oliver Jehn. Der Schausteller aus Worms kaufte für die Neuheit die Geisterbahn „Tanz der Vampire“ von Schausteller Nitsche auf und baute diese zu seinem gewünschten Erlebnis um.

    "Laser Pix" von Jehn (Kirmes)

    „Laser Pix“ feierte Premiere in Annaberg. (Foto: Jehn)

  • Laufgeschäft „Crazy Outback“ an Schausteller Kollmann verkauft
  • Nachdem der Schaustellerbetrieb Hofmann-Jehn seit 2008 mit dem Laufgeschäft „Crazy Outback“ reiste, wurde dieses nun an Familie Kollmann weiterverkauft. Das von der Firma Dietz gebaute Laufgeschäft umfasst zwei Etagen und überzeugt auch heute noch mit einer umfangreichen Gestaltung.

    "Crazy Outback" auf der Kirmes

    Das „Crazy Outback“ gehört nun Schausteller Kollmann. (Foto: Hofmann-Jehn)

Rummel-Bericht

Beim Rummel-Bericht geben ausführliche Berichte einen Rückblick auf die größten Volksfeste des Monats. Dabei bleiben wir nicht unbedingt innerhalb der Grenzen Deutschlands, sondern werfen auch schon mal einen Blick in die Nachbarländer.

  • Attraktionsvielfalt in der Innenstadt: Fronleichnamskirmes Oberhausen-Sterkrade
  • Vom 14. bis 19. Juni fand mit der Fronleichnamskirmes in Oberhausen-Sterkrade wieder einmal eine der attraktivsten Innenstadtkirmessen Europas statt. Trotz des wechselhaften Wetters war die Kirmes jederzeit gut besucht – vor allem abends erwies es sich oft als schwierig, einen Weg durch die Besuchermassen zu finden. Einer der Gründe für die Beliebtheit der Kirmes stellt auch die hohe Vielfalt an Attraktionen dar: So konnten sich Familien zum Beispiel auf der „Raupenbahn“ von Buchholz-Steiger vergnügen und die Aussicht vom neuen Riesenrad „Grand Soleil“ genießen, während für Jugendliche besonders der „Break Dance“ von Familie Bruch ein Anlaufpunkt war.

    "Break Dance" von Bruch

    Der „Break Dance“ war besonders abends beliebt. (Foto: Timur Dag, Parkerlebnis.de)

    Eines der Highlights der Veranstaltung war der „Jules Verne Tower“ von Schausteller Goetzke, der erst zu Beginn des Jahres seine erste Kirmes bereiste. Der 80 Meter hohe Riesenkettenflieger wurde durchgehend gut angenommen und bot einen tollen Ausblick auf Oberhausen. Des Weiteren konnten ebenso Rundfahrgeschäfte wie der „Voodoo Jumper“ und Überschlagsfahrgeschäfte wie „The King“ die Besucher beeindrucken.

    "Jules Verne Tower" von Goetzke (Kirmes)

    Der „Jules Verne Tower“ punktet mit toller Beleuchtung bei Nacht. (Foto: Timur Dag, Parkerlebnis.de)

Rummel-Vorschau

Die Rummel-Vorschau gibt einen Überblick auf die anstehenden Volksfeste des nächsten Monats und verrät ebenso die Hauptattraktionen und Highlights der jeweiligen Kirmes.

    Die Sommerzeit hat begonnen und wie gewohnt findet besonders jetzt eine Vielzahl an Volksfesten im ganzen Land statt. So zum Beispiel auch in Düsseldorf, wo vom 14. bis zum 23. Juli 2017 die Rheinkirmes stattfindet. Dort erwartet Besucher neben der größten transportablen Achterbahn der Welt – dem „Olympia Looping“ – unter anderem auch das Rafting „Rio Rapidos“ und die XXL-Schaukel „Konga“. Für Kinder ist erstmals die Achterbahn „Racing Coaster“ von Thoma-Hartmann vor Ort, während die Deutschland-Neuheit „Mr. Gravity“ ein weiteres Highlight darstellt. Auch im Süden kommen Kirmesfans voll auf ihre Kosten und könne auf dem Kiliani-Volksfest in Würzburg Fahrten auf dem Freifallturm „Skyfall“ und dem Huss Enterprise „Mondlift“ genießen. Auch eines der größten Laufgeschäfte der Welt ist vom 7. bis zum 23. Juli vor Ort, das „Alpen Hotel“.

    Aufbau Kiliani-Volksfest Würzburg

    Der Aufbau der Großkirmes in Würzburg hat schon begonnen. (Foto: Kiliani-Volksfest)

    Doch nicht nur in Deutschland finden im Juli zahlreiche Kirmessen statt: Mit der Tilburgse Kirmes in der Niederlande werden während der Spielzeit vom 21. bis zum 30. Juli zum Beispiel wieder Millionen Besucher in die Stadt nahe Eindhoven gezogen. Die größte Kirmes unseres Nachbarlands bietet eine riesige Vielfalt an Attraktionen – neben Achterbahnen wie dem „Spinning Coaster XXL“ und dem „Euro Coaster“ macht besonders eine hohe Anzahl an Rundfahrgeschäften auf sich aufmerksam. So sind auch seltene Fahrgeschäftsarten wie der KMG Experience „Experience“ von Velthuis und der auch von KMG gebaute „Move It 32“ von van Herck zu erleben.

Eure Meinung ist gefragt!

Wir möchten uns stetig verbessern und sind hierfür auf eure Mithilfe angewiesen. Wir freuen uns deshalb immer über Feedback – nutzt dazu gerne unser Kontaktformular oder das Briefkasten-Forum.

Die letzte Ausgabe des Rummel-Rückblicks

Habt ihr den Rummel-Rückblick des letzten Monats verpasst? Um euch über die Geschehnisse zu informieren und euch auf dem aktuellen Stand zu halten, lest den Rummel-Rückblick des Monats Januar – Von Probefahrten und Besitzerwechseln der Fahrgeschäfte.

Habt ein schönes Wochenende!

Für den nächsten Ausflug: Günstige Ticket-Angebote sichern!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *