Knott’s Berry Farm schließt „Boomerang“: 27 Jahre alte Achterbahn am 23. April 2017 mit letzter Fahrt

Anzeige
Knott's Berry Farm Schließung Achterbahn Boomerang
Bildquelle: Knott's Berry Farm

Nach über 27 Jahren tritt die Achterbahn „Boomerang“ im kalifornischen Freizeitpark Knott’s Berry Farm nun ihre letzte Fahrt an. Die Stahlachterbahn wird am 23. April 2017 endgültig geschlossen.

Anzeige

Während der kalifornische Freizeitpark Knott’s Berry Farm im April 2017 mit „„VR Showdown In Ghost Town“ eine neue Attraktion eröffnet, muss gleichzeitig ein Klassiker unter den Fahrgeschäften weichen: Knott’s Berry Farm schließt die 27 Jahre alte Achterbahn „Boomerang“. Besucher können sich bis zum 23. April 2017 bei einer letzten Achterbahnfahrt von dem Klassiker verabschieden.

„Boomerang“ hat seine Passagiere beinahe drei Jahrzehnte lang Nervenkitzel bereitet: Neben dem Looping und den Inversionen sorgt auch das Durchqueren der Strecke im Rückwärtsgang – bei einer Geschwindigkeit von bis zu 80 Stundenkilometern – für Adrenalinschübe. Die Achterbahn vom Typ Shuttle Coaster wurde einst vom Hersteller Vekoma entwickelt.

Wer das 90 sekündige Fahrerlebnis hierzulande erleben möchte, wird im bayerischen Freizeit-Land Geiselwind fündig: Bei einer Fahrt mit der baugleichen Achterbahn „Boomerang“ können Besucher seit dem Sommer 2016 sogar ihre eigenen Mitfahr-Videos aufnehmen (wir berichteten). Die Stahlachterbahn ist seit dem Jahr 2000 im bayerischen Freizeit-Land Geiselwind beheimatet und darf ab einer Körpergröße von mindestens 1,30 Meter und einem Alter von 10 Jahren gefahren werden.

Für den nächsten Ausflug: Günstige Ticket-Angebote sichern!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *