Knott’s Berry Farm erweitert Wasserpark für 2017: Knott’s Soak City Water Park erhält neue Wasserrutschen

Soak City-Erweiterung 2017 in Knott's Berry Farm
Bildquelle: Knott's Berry Farm

Mit den Rutschtürmen „Shore Break“ und „Wedge Slide Tower“ erhält Knott’s Soak City Water Park, der Wasserpark von Knott’s Berry Farm, für die Saison 2017 sieben neue Rutschanlagen. Die ersten Arbeiten sollen bereits am 12. September 2016 beginnen.

Mit zwei neuen Rutschtürmen erweitert das amerikanische Vergnügungsparadies Knott’s Berry Farm in der Saison 2017 das Angebot für Gäste des Aquaparks Knott’s Soak City Water Park. Die beiden Türme namens „Shore Break“ und „Wedge Slide Tower“ sollen den Wasserpark in Kalifornien mit über sechs neuen Rutschanlagen aufwerten und für mehr Besucher sorgen.

Der über sieben Stockwerke hohe „Shore Break“-Turm wird vier Rutschen auf einer Höhe von etwa 18 Metern bieten, bei denen sich die Gäste zu Beginn in eine Kammer stellen müssen, bevor der Boden unter ihnen wegklappt und sie fast senkrecht in die Rutschbahn fallen, welche die Badegäste rasant durch Schleifen und S-Kurven führt. Neben diesen Highspeed-Rutschen bietet „Shore Break“ auch zwei Röhrenrutschen, auf denen die Gäste des Wasserparks auf Reifen ein Wettrutschen veranstalten können. Für diese Rutschanlagen müssen Badagäste eine Mindestgröße von 1,20 Metern besitzen.

Knott's Soak City Water Park

Schon jetzt bietet der Wasserpark von Knott’s Berry Farm viele Angebote für Badegäste. (Foto: Knott’s Soak City Water Park)

Der „Wedge Slide Tower“, für den die „Pacific Spin“-Rutsche weichen muss, bietet mit „Wedge Slide“ nur eine Rutschanlage, die sich dafür auch deutlich von den gewohnten Rutschbahnen abhebt. Bei „Wedge Slide“ handelt es sich nämlich um ein Open Air-Rafting, in dem sich bis zu sechs Personen pro sich drehenden Boot durch eine kurvenreiche Strecke navigieren lassen können. Auch für diese Neuheit müssen Badegäste mindestens 1,20 Meter groß sein, in Begleitung eines Erwachsenen dürfen auch Kinder ab einem Meter Körpergröße mitrutschen.

Neben dem Bau der neuen Rutschtürme sollen für 2017 auch die Sitzbereiche, die mietbaren Poolzelte namens „Cabanas“ und das Restaurant „Longboard’s Grill“ umgebaut und renoviert werden. Die ersten Bauarbeiten im Wasserpark sollen am 12. September 2016 beginnen, im Sommer 2017 sollen dann alle Arbeiten abgeschlossen sein.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *