Knuthenborg Safaripark wächst 2018 um 30.000 Quadratmeter großen „Dinosaurier-Wald“

Anzeige
Knuthenborg Safaripark 2018 Dinosaurier-Bereich Artwork
Bildquelle: Knuthenborg Safaripark

Knuthenborg Safaripark entführt 2018 neu ins Reich der Dinosaurier. Auf 30.000 Quadratmetern Fläche sollen pädagogisch und wissenschaftlich korrekt Informationen über die Urzeit-Giganten vermittelt werden.

Anzeige

Zu exotischen Tieren aus weit entfernten Ecken der Welt gesellen sich im Knuthenborg Safaripark ab 2018 auch längst ausgestorbene Lebewesen. Der dänische Tierpark tätigt die bisher größte Investition in seiner Geschichte und erschafft auf einer 30.000 Quadratmeter großen Waldfläche ein Reich der Dinosaurier.

„Dinosaurskoven“ (Dänisch für „Dinosaurier-Wald“) wird fester Bestandteil des Knuthenborg Safaripark. In dem Waldgebiet werden Besucher auf Dinosaurier-Modelle, etwa von Triceratops oder Tyrannosaurus rex, echte Fossilien, große Skelette oder mit Emus auch auf lebende Verwandte der Dinosaurier treffen.

Knuthenborg Safaripark möchte eine pädagogisch und wissenschaftlich korrekte Dinosaurier-Erfahrung ermöglichen und arbeitet hiefür mit dem amerikanischen Paläontologen Chris DeLorey zusammen.

Den „Dinosaurier-Wald“ sollen Besucher ab Beginn der neuen Saison am 28. April 2018 im Knuthenborg Safaripark entdecken können (vergleiche Freizeitpark-Saisonstarts 2018).

Zuletzt sorgte Knuthenborg Safaripark mit dem „Kampala Express“ für Aufsehen: Mit der Neuheit hielt 2017 die erste Achterbahn in den Tierpark Einzug.

Für den nächsten Ausflug: Günstige Ticket-Angebote sichern!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *