„La Cité du Vin“: In diesem neuen Themenpark in Frankreich dreht sich alles um den Wein

La Cité du Vin Glasturm
Bildquelle: ©XTU/ANAKA-La Cité du Vin

Im französischen Bordeaux wurde am 1. Juni der erste Wein-Themenpark der Welt eröffnet. Auf einer Fläche von mehr als 13.000 Quadratmetern wird dort der Geschichte und Gegenwart der Weinkultur auf spielerische und unterhaltsame Weise ein Denkmal gesetzt.

Im Stadtteil Bassins à Flots am Ufer der Garonne erstrahlt neuerdings ein imposanter gläserner Turm, der schon von Weitem sichtbar ist. Darin befindet sich der weltweit erste Themenpark, in dem sich alles um das Genussmittel dreht, für das Frankreich so bekannt ist: den Wein.

Am 1. Juni wurde der Park mit hochrangigen Besuchern wie dem französischen Präsidenten François Hollande feierlich eröffnet. Jährlich soll das 80 Millionen Euro teure Bauprojekt rund 450.000 Besucher anlocken.

Spannende Attraktionen rund um den Wein

„La Cité du Vin“ wird als interaktives Erlebnis für alle Sinne angepriesen, das Besuchern die Geschichte, die Tradition und die kulturelle Bedeutung des Weins in Ländern auf der ganzen Welt näher bringt. In den 20 verschiedenen Themenbereichen gibt es viel zu entdecken: Wein-Experten laden zu leckeren Verkostungen ein, informative Filme geben einen Blick hinter die Kulissen der Weinerzeugung und immersive Simulationen entführen auf eine spannende Reise durch die Geschichte des Weins.

La Cité du Vin Simulation

In einer 10-minütigen Simulation geht es an Bord eines Handelsschiffes durch die Geschichte des Weinhandels. (Foto: ©XTU/Casson Mann/ANAKA/La Cité du Vin)

In den verschiedenen Themenbereichen werden durch große Bildschirme, Lichteffekte und das einzigartige Design des Parks verschiedene Szenarien aus der Geschichte und Gegenwart der Weinkultur zum Leben erweckt. Natürlich darf in der Wein-Stadt auch ein eigenes Wein-Geschäft nicht fehlen, wo Gäste flüssige Souvenirs ihres Besuchs erwerben können.

La Cité du Vin Kino

Ein virtueller Gang durch die Weinberge wird durch die vielen großen Bildschirme ermöglicht. (Foto: ©XTU/Casson Mann/ANAKA/La Cité du Vin)

Besucher werden in besonderen Workshops auch in die hohe Kunst der Weinverkostung eingeführt, die für viele schon immer ein Mysterium ist. Dort werden alle fünf Sinne bedient, mit denen das flüssige Genussmittel erfahren werden kann.

La Cité du Vin Workshop

Im Weinverkostungs-Workshop wird Gästen die hohe Kunst näher gebracht. (Foto: ©XTU/Casson Mann/ANAKA/La Cité du Vin)


Ein architektonisches Wunderwerk

Das zehnstöckige Gebäude, das von Anouk Legendre und Nicolas Desmazières entworfen wurde, ist schon architektonisch ein echtes Highlight. Das runde und geschliffene Design, das an eine Glaskaraffe erinnert, betört das Auge mit Assoziationen zur Flüssigkeit und fängt die Seele des Weins perfekt ein.

La Cité du Vin Gebäude

Je nach Wetter und Jahreszeit sind die Reflektionen des imposanten Glasturms immer im Wandel. (Foto: ©XTU/ANAKA/La Cité du Vin)

Wer einen Wein-Themenpark besucht, erwartet natürlich auch, selbst das Glas heben zu dürfen. In einem der beiden Restaurants des Themenparks und der hauseigenen Wein-Bar sind mehr als 500 verschiedene Weine und viele leckere Gerichte, die durch die Weine perfekt ergänzt werden, erhältlich. Im vielfältigsten Weinkeller der Welt lassen sich außerdem ganze 14.000 verschiedene Weinsorten aus 80 verschiedenen Ländern entdecken.

La Cité du Vin Restaurant Le 7

Im Panorama-Restaurant „Le 7“ lässt sich bei einem guten Wein die Aussicht über Bordeaux genießen. (Foto: Le 7 Restaurant)

In einem Trailer werden die Attraktionen und Besonderheiten der „Cité du Vin“ noch einmal im Detail vorgestellt:

„La Cité du Vin“ ist ab sofort für Besucher geöffnet. Tickets gibt es auf der Webseite des Parks ab 20 Euro.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *