„Lech Coaster“-Baustelle im Blick: Erste Schienen für neue Achterbahn in Śląskie Wesołe Miasteczko angekommen

Anzeige
Schienen des Lech Coaster in Śląskie Wesołe Miasteczko
Bildquelle: Śląskie Wesołe Miasteczko

Śląskie Wesołe Miasteczko erhält 2017 mit dem „Lech Coaster“ eine neue Achterbahn aus dem Hause Vekoma. Nun sind erste Schienen für die Anlage im polnischen Vergnügungspark angekommen.

Anzeige

Der südpolnische Freizeitpark Śląskie Wesołe Miasteczko in Katowice erhält 2017 eine neue Achterbahn von Vekoma: Der sogenannte „Lech Coaster“ soll 50 Meter hoch, 915 Meter lang und bis zu 95 km/h schnell sein und dabei eine Kapazität von 1.000 Fahrgästen pro Stunde aufweisen (wir berichteten). Jetzt sind erste Schienen auf dem Parkgelände angekommen.

Wie Śląskie Wesołe Miasteczko im sozialen Netzwerk Facebook mitteilt, werden die schwarz lackierten Schienen derzeit auf einer von Schnee bedeckten Fläche gelagert, bevor bald mit weiteren Arbeiten begonnen wird. Auch künftige Fortschritte auf der Baustelle will man zu gegebener Zeit mit den Fans teilen.

Grafik zum "Lech Coaster" in Śląskie Wesołe Miasteczko

Eine Konzeptgrafik des Parks stellt den „Lech Coaster“ vor. (Foto: Śląskie Wesołe Miasteczko)

Der „Lech Coaster“ wird die erste Auslieferung des neuen Achterbahn-Modells „Bermuda Blitz“ sein, zu dem Vekoma 2016 erstmals nähere Details vorgestellt hatte. So wurde beispielsweise bekannt, dass bei dem Achterbahn-Modell die neuen MK1101-Züge zum Einsatz kommen, die laut Hersteller mit Fokus auf Ergonomie und Sicherheit entwickelt wurden und durch ihre flexible Anpassung an den individuellen Fahrer mehr Komfort versprechen. Sie feierten bereits bei „Formula 1“ in EnergyLandia ihr Debüt.

Der Kostenpunkt des „Lech Coaster“ in Śląskie Wesołe Miasteczko liegt bei 4,36 Millionen Euro.

Für den nächsten Ausflug: Günstige Ticket-Angebote sichern!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *