LEGOLAND Japan will um mehr als vier Hektar wachsen: Neue Attraktionen, SEA LIFE Aquarium und LEGOLAND Hotel geplant

Anzeige
LEGOLAND Japan
Bildquelle: LEGOLAND Japan

Rund vier Monate nach der Eröffnung veröffentlicht das LEGOLAND Japan erste Expansionspläne. Der Themenpark sieht darin eine Chance, der angespannten Finanzlage zu entkommen und auf ein größeres Besucherinteresse zu stoßen.

Anzeige

Erst vor wenigen Tagen kündigte das LEGOLAND Japan in Folge unzureichender Besucher- und Umsatzzahlen an, zukünftig an einigen Werktagen geschlossen zu bleiben (wir berichteten). Nun stellte der Themenpark eine Vergrößerung des Parkgeländes sowie den Bau eines Hotels und eines Aquariums in Aussicht, um mehr Kunden anlocken zu können. Das berichtet The Japan Times.

Demnach soll das LEGOLAND Japan auf insgesamt 13 Hektar – das 1,4-fache der derzeitigen Parkfläche – vergrößert werden, um weitere Attraktionen errichten und damit auch das Besucherinteresse steigern zu können. Hierfür stehen angrenzende Flächen zur Verfügung – darunter auch der frühere Standort einer Messehalle. Die Stadt Nagoya will dieses Areal laut The Japan Times nach dem Standortwechsel der Halle im Jahr 2022 verpachten.

Zudem soll auf einem benachbarten Grundstück ein SEA LIFE Aquarium für zusätzliche Abwechslung sorgen. Wie The Japan Times berichtet, plant der Themenpark außerdem ein eigenes LEGOLAND Hotel.

Das LEGOLAND Japan wurde am 1. April 2017 eröffnet (wir berichteten). Trotz mehr als 40 Attraktionen – darunter eine Miniaturwelt und die Familienachterbahn „Dragon’s Apprentice“ – hängt der Themenpark, der von Merlin Entertainments betrieben wird, weit hinter den Prognosen zurück. Das liegt nicht zuletzt an den vergleichsweise hohen Eintrittspreisen und der starken Konkurrenz durch Tokyo Disney sowie Universal Studios Japan (wir berichteten).

Für den nächsten Ausflug: Günstige Ticket-Angebote sichern!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *