LEGOLAND Windsor 2017 neu mit Themenbereich „LEGO Ninjago World“: Interaktive Themenfahrt als Hauptattraktion eröffnet

Anzeige
LEGOLAND Windsor LEGO Ninjago World
Bildquelle: The LEGO Group

Selbst zum Ninja werden können ab sofort die Besucher des LEGOLAND Windsor in der eigens hierfür kreierten Themenwelt „LEGO Ninjago World“. Die auf 4D- sowie Bewegungstechnik basierende Themenfahrt „LEGO Ninjago: The Ride“ fungiert als Hauptattraktion des neuen Bereichs.

Anzeige

Über 1,5 Millionen LEGO Steine wurden für „LEGO Ninjago World“ im LEGOLAND Windsor verbaut – aufeinandergestapelt reicht das, um den Gipfel des Mount Everest zu erklimmen. Der neue Themenbereich wird von zwei aufwändig gestalteten „LEGO Ninjago“-Drachen geschmückt, die aus jeweils über 77.000 Spielsteinen bestehen, insgesamt zählt die Themenwelt über 20 neue LEGO-Modelle. Doch die Hauptattraktion des am 1. Juni 2017 offiziell eröffneten Bereichs „LEGO Ninjago World“ ist die interaktive Themenfahrt „LEGO Ninjago: The Ride“.

Bevor in der 4D-Themenfahrt gegen virtuelle Gegner mit verschiedenen Waffen gekämpft werden kann, empfiehlt sich ein Training in einem der drei Trainingscamps in der „LEGO Ninjago World“. Während kleine und große Gäste in „Zane’s Temple Build“ ihr bauliches Geschick testen und ein eigenes, von den Ninjas inspiriertes LEGO-Model kreieren können, werden in den anderen beiden Trainingsarealen die körperlichen Fähigkeiten der Besucher auf die Probe gestellt: Kraft und Ausdauer können an der Kletterwand „Cole’s Rock Climb“ unter Beweis gestellt werden, die richtige Balance wird den Besuchern hingegen auf den drehenden Plattformen bei „Kai’s Spinners“ abverlangt.

LEGOLAND Windsor LEGO Ninjago: The Ride

Durch einfache Handbewegungen können Besucher ihre virtuellen Feinde in der interaktiven Themenfahrt „LEGO Ninjago: The Ride“ bekämpfen. (Foto: LEGOLAND Windsor)

Wurden diese Herausforderungen erfolgreich gemeistert, sind die Gäste schließlich bereit für „LEGO Ninjago: The Ride“. Dabei handelt es sich um die erste Themenfahrt in Großbritannien, die auf 4D-Effekte wie Hitze, Rauch und Wind sowie auf moderne Bewegungserkennung zurückgreift. Der Kampf gegen die virtuellen Gegner kann nämlich durch bloße Handbewegungen der Besucher gesteuert werden. Auf diese Art und Weise können sie die Feinde etwa mit Feuerbällen oder Blitzen attackieren. Mithilfe beider Technologien soll ein möglichst reales Erlebnis geschaffen werden, in denen die Gäste in die Rolle echter Ninjas schlüpfen können.

Um die interaktive Themenfahrt „LEGO Ninjago: The Ride“ erleben zu können, müssen Gäste mindestens 1,30 Meter groß oder in Begleitung eines Erwachsenen sein. Bereits im Sommer 2016 wurde der neue Themenbereich sowie die damit verbundenen Schließung der Attraktion „Loki‘s Labyrinth“ im LEGOLAND Windsor angekündigt (wir berichteten). Auch im deutschen LEGOLAND in Günzburg wurde 2017 eine „LEGO Ninjago World“ samt interaktiver Themenfahrt eröffnet.

Für den nächsten Ausflug: Günstige Ticket-Angebote sichern!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *