Liseberg beendet 2016 mit stabilen Besucherzahlen

Anzeige
Liseberg
Bildquelle: Liseberg, Collage: Parkerlebnis.de

Liseberg veröffentlicht zum Jahresende seine Gesamt-Besucherzahlen 2016. Im Jahresdurchschnit konnten die Besucherzahlen des Vorjahres gehalten werden, wenngleich das Halloween-Event rund 10 Prozent weniger Gäste anlockte.

Anzeige

Der heutige 30. Dezember ist der letzte Öffnungstag des Jahres 2016 im schwedischen Freizeitpark Liseberg. Zu diesem Anlass gewährt dieser in einer Pressemitteilung einen Blick auf die Entwicklung der Besucherzahlen während den offiziellen Öffungstagen im zurückliegenden Jahr.

Mit insgesamt 2.940.000 Besuchern 2016 verzeichnet Liseberg einen minimalen Anstieg im vergleich zum Vorjahr, das mit 2.939.000 Gästen abgeschlossen wurde. Einen starken Besucherzuwachs von 100.000 Besuchern im Vergleich zu 2015 verzeichnete Liseberg in der Weihnachtszeit. 525.000 Besucher zählte der Freizeitpark hier. Rückläufig waren die Zahlen zur Halloween-Saison; 2016 kamen 185.000 Gäste zum Gruseln – 20.000 weniger als im Vorjahr. Einen Besucherrückgang verzeichnete Liseberg auch während der Sommer-Saison, in der mit 2.230.000 Besuchern 79.000 weniger als 2015 begrüßt wurden.

Hinsichtlich des Umsatzes erwartet Liseberg eine Steigerung von beinahe drei Prozent auf 1,17 Milliarden Schwedische Kronen. Genaue Zahlen gäbe es aber erst mit dem Jahresabschluss Anfang 2017.

„Dass wir es ein weiteres Jahr geschafft haben, so hohe Besucherzahlen und so gute Ergebnisse aufrechtzuerhalten, ist bemerkenswert und zufriedenstellend“, so Andreas Andersen, Geschäftsführer von Liseberg.

Für die nächsten Jahre hat der Freizeitpark bereits große Neuheiten angekündigt: 2017 wird „Loke“ eröffnen, Europas höchstes Gyro-Swing-Fahrgeschäft. Eine neue Achterbahn folgt 2018 mit „Valkyria“, dem längsten Dive-Coaster Europas.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *