„Loke“-Baustelle im Blick: Aufbau von neuer Schwing-Gondel in Liseberg hat begonnen

Anzeige
Aufbau von Loke in Liseberg
Bildquelle: Liseberg

Die neue Schaukel-Attraktion „Loke“ wird Besucher des schwedischen Freizeitparks Liseberg ab dem 22. April 2017 durch die Lüfte wirbeln. Nun hat der Aufbau des neuen Fahrgeschäfts begonnen.

Anzeige

Der schwedische Freizeitpark Liseberg eröffnet 2017 mit dem Riesen-Pendel „Loke“ das mit einer Schaukelhöhe von bis zu 42 Metern höchste Gyro-Swing-Fahrgeschäft Europas (wir berichteten). Jetzt wurde mit dem Aufbau der Neuheit von Hersteller Intamin begonnen.

Bislang konnte die aus vier großen Stützen bestehende und 27 Meter hohe Hauptkonstruktion errichtet werden sowie der Gondelarm an dieser befestigt werden. Dieser wird später die runde Gondel, die Platz für bis zu 40 Mitfahrer bietet, halten und die Schaukelbewegungen ausführen.

Aufbau von "Loke" in Liseberg

Die Montage des Gondelarms an die Hauptkonstruktion. (Foto: Liseberg)

Die Fahrgäste werden bei „Loke“ mit dem Blick nach außen gerichtet ringsherum an der drehende Gondel sitzen, die sich um bis zu 120 Grad auf eine maximale Höhe von 42 Metern aufschaukelt. Die Passagiere rasen mit einer Geschwindigkeit von bis zu 100 km/h auf die banachbarte Holzachterbahn „Balder“ zu – „so nah, dass es sich anfühlt, als würden die beiden Attraktionen zusammenstoßen“, so Liseberg in einer Pressemitteilung. Die Fahrt wird etwas mehr als eineinhalb Minuten dauern. Bis zu 900 Fahrgäste können sie pro Stunde erleben.

Ein Video des Parks zeigt den aktuellen Konstruktionsfortschritt von „Loke“:

Die Neuheit 2017 wird Teil eines 8.000 Quadratmeter großen neuen Parkbereichs. Neben dem Riesen-Pendel wird dort auch „Valkyria“ entstehen, der längste Dive-Coaster Europas. Fahrgäste fallen dabei aus 47 Metern in die Tiefe. Abgerundet wird der Bereich mit Shopping-Möglichkeiten und Gastronomie.

Liseberg Neuheit 2017 Loke Balder Artwork

So soll „Loke“ später aussehen. (Foto: Liseberg)

Für den nächsten Ausflug: Günstige Ticket-Angebote sichern!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *