Efteling zeigt neue Artworks zu „Loonsche Land“: Blick auf Baumhäuser und ins Restaurant

Anzeige
Loonsche Land Artwork Haus
Bildquelle: Efteling

Für Übernachtungsgäste entsteht derzeit in Efteling ein großer neuer Ferienpark. Nun wurden neue Artworks zu den Unterkünften im „Loonsche Land“ veröffentlicht.

Anzeige

75 Hotelzimmer, 20 spezielle Themenzimmer und 65 Heide-, Wald- und Dünen-Häuser für sechs bis zwölf Personen erwarten Eftelings Übernachtungsgäste im neuen Ferienpark Loonsche Land. Der sorgt mit Unterkünften über, auf und unter der Erde für ein besonders naturnahes Erlebnis. Der Ferienpark, der sich seit April im Bau befindet, entsteht am Rande der Naturlandschaft Loonsche Land, die sich direkt neben dem Freizeitpark befindet.

Bilder vom Fortschritt auf der Baustelle gibt es zwar noch nicht, nun hat Efteling aber neue Konzeptgrafiken zum Feriendorf veröffentlicht. Sie zeigen nicht nur die Ferienhäuser selbst, sondern geben auch einen Einblick in das Innere des Restaurants „Proeftuyn“, das unter dem Motto „Nutze den Tag“ steht und mit traditioneller Küche lockt. Auch die Holzstege, die Baumhäuser miteinander verbinden, werden zum ersten Mal gezeigt.

Loonsche Land Artwork Haus

Ein Haus am See: So sollen die Ferienhäuser aussehen. (Foto: Efteling)

Gäste, die Wert auf den Komfort eines Hotels und die Privatsphäre einer eigenen Unterkunft legen, können aus 20 speziellen Themenzimmern wählen, die außerhalb des neuen Hotels liegen. Die Zimmer für 4 bis 6 Personen unterteilen sich in drei Kategorien. Die Themenzimmer „Baumkrone“ laden zur Nachtruhe hoch über der Erde und sind über Holzbrücken miteinander verbunden. In den „Dünenblick“- und „Seeblick“-Themenzimmern wohnen die Gäste zwischen Sandhügeln und auf Pfählen im Wasser. Eine eigene Terrasse gibt den Blick auf die Natur frei. Für die Gäste der Themenzimmer steht morgens ein Frühstück im Restaurant „De Proeftuyn“ im Loonsche Land-Hotel bereit.

Loonsche Land Artwork Feriendorf

Die idyllischen Ferienhäuser unter Bäumen werden durch Holzstege miteinander verbunden. (Foto: Efteling)

Im Erdgeschoss des Loonsche Land-Hotels entsteht ein neues Gastronomie-Konzept. Gäste des neuen Ferienparks können im Restaurant De Proeftuyn frühstücken sowie zu Mittag und zu Abend essen. Die Köche verarbeiten saisonale Produkte aus der Region; Kräuter und Gemüse holen sie aus dem eigenen Garten. Im Restaurant steht eine große Bar, die zu einem Drink einlädt und gleichzeitig als Rezeption dient. Das Restaurant verfügt über eine große, offene Küche und ist mit farbenfrohen, abwechslungsreichen Möbeln eingerichtet. Im Innenbereich des Restaurants finden 250 Gäste Platz, auf der Terrasse können weitere 100 Gäste bedient werden.

Loonsche Land Restaurant

Die Nähe zur Natur kommt auch im Restaurant „Proeftuyn“ zum Ausdruck. (Foto: Efteling)

Der Ferienpark Loonsche Land ist Teil einer umfassenden Wachstumsstrategie, mit der sich Efteling zu einem internationalen Tourismus-Ziel mit jährlich 5 Millionen Besuchern entwickeln möchte (wir berichteten). Neben einer Erweiterung des Übernachtungsangebotes sollen dazu auch neue Attraktionen beitragen: Mit „Symbolica“ befindet sich derzeit das bisher teuerste Fahrgeschäft des Parks im Bau. Sowohl die neue Attraktion als auch der Ferienpark „Loonsche Land“ sollen 2017 als Teil der Feierlichkeiten zum 65. Jubiläum eröffnet werden.

Schlagworte: , ,

Efteling

Foto: Efteling, Collage: Parkerlebnis.de

Im größten Freizeit- und Erlebnispark der Niederlande ist der Märchenspaß dank aufwendig gestalteter Kulissen garantiert. Achterbahn-Fans kommen im "Baron 1898" auf ihre Kosten: Freier Fall in den Minenschacht! » Infos

Teile diesen Beitrag und unterstütze uns!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *