„Mean Streak“ ist Geschichte: Holzachterbahn in Cedar Point am 16. September 2016 geschlossen

Anzeige
Mean Streak in Cedar Point im Sonnenuntergang
Bildquelle: Cedar Point

Nach über 25 Jahren in Betrieb hält sich Cedar Point an seine Ankündigung und schließt die Holzachterbahn „Mean Streak“. Viele Fans wünschen sich eine Generalüberholung der Anlage.

Anzeige

Knapp zwei Monate nach der Ankündigung, die schon über 25 Jahre alte Holzachterbahn „Mean Streak“ zu schließen, hielt sich Cedar Point an seine Worte und nahm die 49 Meter hohe Anlage zum letzten Mal am Freitag, den 16. September, in Betrieb.

Bei ihrer Eröffnung am 11. Mai 1991 galt „Mean Streak“ noch als die höchste Holzachterbahn der Welt, doch inzwischen wurde dieser Rekord schon mehrmals durch neuere Holzachterbahnen übertroffen. Dass „Mean Streak“ also kein absoluter Publikumsmagnet mehr ist, dürfte auch Cedar Point klar gewesen sein – dementsprechend setzen sie in einem Video schon symbolisch die Axt an die Anlage an:

Trotz der Schließung wird in Insiderkreisen derzeit über die Zukunft von „Mean Streak“ spekuliert. Während die einen von einem vollständigen Abriss ausgehen, erwarten andere eine Generalüberholung. Was genau Cedar Point mit seiner alten Dame vor hat, lässt man derzeit noch offen.

Mean Streak in Cedar Point - Panorama

Vor allem aus Gründen der Nostalgie trauern viele Fans „Mean Streak“ hinterher. (Foto: Cedar Point)

Die Holzachterbahn wurde einst vom heute nicht mehr bekannten Hersteller Dinn Corporation gebaut – das Unternehmen, das auch den 2009 geschlossenen und danach von der Firma RMC umgebauten „Texas Giant“ herstellte.

Für den nächsten Ausflug: Günstige Ticket-Angebote sichern!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *