Rocky Mountain Construction entwickelt Monorail-Achterbahn: Erste Testfahrten des „Raptor“

Anzeige
Rocky Mountain Construction Monorail Achterbahn Testfahrt
Bildquelle: Rocky Mountain Construction

Der amerikanische Achterbahn-Hersteller Rocky Mountain Construction arbeitet an einem neuen Achterbahn-Modell, dessen Züge über eine Monorail fahren. Jetzt gibt es ein erstes Video von Testfahrten eines Prototyps.

Anzeige

Freizeitparks könnten in Zukunft mit Achterbahnen aufwarten, deren Erscheinungsbild deutlich vom bisher bekannten abweichen. Der amerikanische Achterbahn-Hersteller entwickelt derzeit eine Monorail-Achterbahn, bei der Züge statt auf einer Schiene aus zwei parallel angeordneten Laufrohren auf nur einem einzigen zusammenhängenden Schienenstück fahren.

Rocky Mountain Construction hat das patentierte Konzept für das neue Schienendesign bereits auf der internationalen Freizeitpark-Messe IAAPA Attractions Expo 2015 vorgestellt. Inzwischen wurden eine längere Strecke sowie passende neue Achterbahn-Züge produziert, sodass erste Testfahrten auf dem Werksgelände des Herstellers stattfinden können. Die Jungfernfahrt hat Rocky Mountain Construction im Video festgehalten:

Nach Angaben von Rocky Mountain Construction richtet sich die Idee der Monorail-Achterbahn gleichermaßen an kleine als auch große Parks und soll sowohl platzsparend als auch kostengünstig im Vergleich zu herkömmlichen Achterbahn-Modellen sein.

Um sowohl kompakte Anlagen als auch Großachterbahnen mit dem Einschienen-Konzept realisieren zu können, hat Rocky Mountain Construction zwei Modelle im Angebot: „Raptor“ mit einer schmaleren Schiene und Zügen mit hintereinander angeordneten Einzelsitzen und „T-Rex“ mit einer breiteren Schiene und Züge mit Zweier-Sitzreihen.

Rocky Mountain Construction Fred Grubb Raptor Track Testzug

Fred Grubb, Inhaber von Rocky Mountain Construction, sitzt in einem „Raptor“-Zug Probe. (Foto: Rocky Mountain Construction)

Hinsichtlich der möglichen Fahrelemente sollen sowohl „Raptor“ als auch „T-Rex“ herkömmlichen Achterbahnen in nichts nachstehen.

Eine detaillierte Vorstellung des Konzepts gibt Rocky Mountain Construction in diesem Video:

Rocky Mountain Construction machte bisher vor allem durch Umbauten und Modernisierungen bestehender Holzachterbahnen von sich reden. Doch auch Neubauten gehen auf das Konto des Herstellers. Mit „Wildfire“ im schwedischen Tier- und Freizeitpark Kolmården wurde im vergangenen Jahr die erste Rocky Mountain Construction-Anlage in Europa eröffnet.

Wo die erste Monorail-Achterbahn von Rocky Mountain Construction gebaut werden wird, ist derzeit noch nicht bekannt.

Für den nächsten Ausflug: Günstige Ticket-Angebote sichern!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *