„Motel Hell“ wird das schlimmste Horror-Haus zu Halloween 2017 in Gröna Lund

Anzeige
Motel Hell Gröna Lund Artwork
Bildquelle: Gröna Lund

Gröna Lund feiert 2017 zum ersten Mal Halloween mit einem besonderen Programm und Horror-Häusern. Jetzt verrät der Freizeitpark Details zu „Motel Hell“ – das nach eigenen Angaben schlimmste Horror-Haus zu Halloween in dem Freizeitpark.

Anzeige

Dort, wo sonst beim Fahren mit dem Autoscooter vergnügliches Lachen zu hören ist, entsteht in Gröna Lund derzeit das „Motel Hell“. Es ist eine von vier Horror-Attraktionen, die der schwedische Freizeitpark 2017 bei seinem ersten Halloween-Event überhaupt anbietet. Und es soll auch das schlimmste sein.

„Wir haben verschiedene Horror-Häuser in Freizeitparks auf der ganzen Welt besucht und wollten die schlimmsten zu uns bringen“, erklärt Johan Lotsander, Projektleiter für Halloween in Gröna Lund.

„Motel Hell“ schickt Besucher durch trostlose Zimmer und Korridore eines verlassenen Hotels, über wackelige Stufen, vorbei an den trüben Abbildern der mutigen Besuchern auf alten Spiegeln an den Wänden. Die verstecken eine dunkle Geschichte von vermissten Kindern und den Kampf einer verzweifelten Mutter gegen dunkle Mächte. Das leuchtende „O“ des einstigen einladenden Namens „Motel Hello“ ist längst erloschen.

Neben „Motel Hell“ dürfen sich Besucher auch auf drei weitere Horror-Häuser, eine Zombie-Zone und eine Feuer-Show freuen. Zudem sind eine Vielzahl der Fahr-Attraktionen geöffnet – ausgenommen der fliegende Teppich und die Freifalltürme.

Gröna Lund bietet das besondere Programm zu Halloween 2017 im Event-Zeitraum von 27. Oktober bis 5. November täglich ab 12 Uhr (außer Freitag, 27. Oktober: ab 16 Uhr) an. Die Tore des Freizeitparks schließen um 22 Uhr (außer Sonntag, 5. November: um 20 Uhr).

Für den nächsten Ausflug: Günstige Ticket-Angebote sichern!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *