Movie Park Germany zieht Bilanz der Saison 2016: Besucherzahlen stabil, erfolgreichstes Halloween Horror Fest

Santa Monica Pier im Movie Park Germany
Bildquelle: Movie Park Germany

Der Movie Park Germany blickt zurück auf die Saison 2016: Mit dem insgesamt stärksten Oktober seit 15 Jahren hat sich der Freizeitpark in die Winterpause verabschiedet. Das Halloween Horror Fest war das erfolgreichste aller Zeiten.

Der Movie Park Germany hat mit dem stärksten Oktober seit 15 Jahren und dem gleichzeitig erfolgreichsten Halloween Horror Fest aller Zeiten seine Saison 2016 abgeschlossen. „Mit der Erweiterung von drei auf vier Tage für unser Halloween Horror Fest haben wir es geschafft noch mehr Besucher anzusprechen“, erklärt Geschäftsführer Thorsten Backhaus. Das Halloween Horror Fest fand in seiner 18-jährigen Geschichte in diesem Jahr erstmalig auch an Sonntagen statt. „Wir hatten mit The Walking Dead®, Friday the 13th™ und Insidious 2 gleich drei Filmlizenzen, die wir unseren Gästen anbieten konnten. Zudem hat uns das Wetter gut in die Karten gespielt“, so Backhaus.

Insgesamt beschließt der Film- und Freizeitpark seine Saison mit einem stabilen Ergebnis. „Wir haben ein zufrieden stellendes Besucherergebnis erzielen können trotz einiger Wetterkapriolen zur Mitte der Saison“, so Backhaus weiter. Nicht zuletzt habe auch die neue Attraktion „The Walking Dead Breakout“ dazu beigetragen. „Mit dieser permanenten Horror-Attraktion, die das ganze Jahr über zugänglich war und nicht nur zu Halloween, haben wir viele Serienfans und Adrenalinjunkies zu uns holen können. Wir haben einen hohen Zuspruch erlebt. Die Attraktion ist sehr gut angenommen worden.“

Konkrete Besucherzahlen nannte der Movie Park Germany nicht. Zuletzt wurden 2014 detaillierte Zahlen bekanntgegeben: 1,3 Millionen Besucher.

The Walking Dead Breakout Beißer 2

„The Walking Dead Breakout“ kostet pro Durchgang fünf Euro zusätzlich. (Foto: Thomas Frank, Parkerlebnis.de)

Insgesamt habe Movie Park Germany ein Paket geliefert, das viele Gäste zu einem mehrtägigen Besuch animiert hat, resümiert Thorsten Backhaus. „Mit unserem eigenen Reiseveranstalter Movie Park Holidays haben wir ebenfalls erfreuliche Übernachtungszahlen erreichen können.“ Immer mehr Menschen würden gleich zwei Tage im Park bleiben. Für die Übernachtungen arbeitet der Park mittlerweile mit knapp 50 Hotels in der näheren Umgebung zusammen. „Ein Markt, der immer weiter wächst, uns als attraktives Kurzurlaubsziel weiter etabliert und den wir 2017 sicherlich weiter ausbauen wollen und können.“

Star Trek Achterbahn im Movie Park Germany - Schienenschluss

Die Neuheit für 2017 zeigte sich den Besuchern bereits in den letzten Wochen der vergangenen Saison. (Foto: Alexander Louis, Parkerlebnis.de)

Denn 2017 soll ein besonderes Jahr für den Movie Park Germany werden. Mit „Star Trek™: Operation Enterprise“ hält nicht nur das zweithöchste Bauwerk Einzug, sondern auch eine Achterbahn mit einer Lizenz, die es weltweit nur einmal gibt. „Wir freuen uns sehr auf diese neue Thrill-Attraktion. Sie wird die Silhouette des Parks komplett verändern und sicher nicht nur Coaster-Enthusiasten, sondern auch viele Serienfans anlocken“, freut sich Backhaus auf die kommende Saison. „Daher geben wir auch jetzt mit Beginn der Winterpause weiterhin richtig Gas.“

Schlagworte:

Teile diesen Beitrag und unterstütze uns!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *