Mumins-Freizeitpark entsteht in Japan: Moominvalley Park für 2019 angekündigt

Anzeige
Muminvalley - Mumin-Freizeitpark in Japan, Artwork
Bildquelle: Metsä

Das Mumin-Fieber ist nach Japan übergeschwappt: In der japanischen Stadt Hannō entsteht derzeit der erste Mumin-Freizeitpark außerhalb Finnlands. Die Welt der sympathischen Trollwesen steht voraussichtlich ab Frühjahr 2019 für Besucher offen.

Anzeige

In Japan entsteht derzeit ein neuer Themenpark, in dem sich alles um die Mumins – die freundlichen, nilpferdartigen Trollwesen, die aus der Feder der skandinavischen Schriftstellerin Tove Jansson stammen – dreht. Der neue Freizeitpark Metsä besteht aus dem Vergnügungspark Moomin Valley Park und dem öffentlichen Park Metsä Village. Die Eröffnung von Metsä Village ist im Herbst 2018 vorgesehen, der Vergnügungspark soll ein halbes Jahr später seine Pforten öffnen.

Rund eine Stunde von Tokio entfernt befindet sich auf der Südostküste der japanischen Insel Honshū die Stadt Hannō, die etwa 80.000 Einwohner zählt – und hier, am Ufer des Sees Miyazawa, entsteht derzeit ein weiterer neuer Freizeitpark auf dem asiatischen Kontinent. Im Mittelpunkt des Themenparks Metsä, was im Finnischen „Wald“ bedeutet, stehen die Mumins. Der Name ist kein Zufall, denn in den Wäldern des Akebono Children’s Forest Park soll die finnische Heimat der Mumins nachgestellt werden.

Mumins Themenpark Japan

Rund um den See Miyazawa entsteht der neue Themenpark. Hier soll die finnische Heimat der Mumins nachempfunden werden. (Foto: Moomin Monogatari)

Der neue Freizeitpark umfasst zwei Bereiche: Metsä Village, ein Dorf, das den nordeuropäischen Lebensstil aufgreift, und den rund um die Mumins gestalteten Vergnügungspark Moomin Valley Park.

Metsä Muminvalley Park Artwork

Auch eine Bühne wird Teil des Muminvalley Park. (Foto: Metsä)

Ohne Eintritt zu bezahlen sollen Besucher in der Metsä Village die Natur entspannen, verschiedenen Outdoor-Aktivitäten nachgehen und Geschäfte besuchen können. Zudem sind ein Markt mit vielfältigen europäischen Produkten, ein Hotel mit Saunen en suite sowie Glamping – also glamouröses Campen – am Ufer des Miyazawa geplant.

Metsä Japan Parkaufbau

Der Metsä Park umfasst den öffentlichen Park Metsä Village, der skandinavisches Flair verbreitet, und den Moomin Valley Park.(Foto: Metsä)


Metsä Japan Metsä Village

Im Metsä Village befinden sich unterschiedliche Geschäfte. Zudem können Besucher an Outdoor-Aktivitäten teilnehmen. (Foto: Metsä)

In Moominvalley Park können Besucher die Mumins und ihre Freunde kennenlernen und in die einzigartige Phantasiewelt von Tove Jansson eintauchen. Parkgäste können etwa das Zuhause der Mumin-Familie oder den Leuchtturm und die Badehütte aus den Geschichten hautnah erleben. Daneben sind weitere Attraktionen, die die Charaktere der Mumins zum Leben erwecken, verschiedene Restaurants und ein Mumin-Fanshop vorgesehen.

Metsä Japan Leuchtturm

Besucher können im Moomin Valley Park etwa den Leuchtturm aus den Mumin-Geschichten entdecken. (Foto: Metsä).

Hinter dem Projekt stehen Mumin Monogatari und die Investmentbank FinTech Global Incorporated. Wie die japanische Tageszeitung „The Mainichi“ berichtet, sollen sich die Kosten für das Projekt auf etwa 15 Milliarden Yen (etwa 122 Millionen Euro) belaufen. Die Bauarbeiten sollen im Frühjahr 2017 beginnen.

Die ursprünglichen Mumin-Geschichten gehen auf die finnische Schriftstellerin Tove Jansson zurück. Sie veröffentlichte im Jahr 1945 die erste Geschichte der bis heute noch beliebten Mumins – insgesamt schrieb Jansson neun Bücher. Mittlerweile wurden die Geschichten in mehr als 30 Sprachen übersetzt und erfreuen sich weltweit großer Popularität.

Für den nächsten Ausflug: Günstige Ticket-Angebote sichern!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *