Neuzugänge in Drievliet: zwei neue Attraktionen eröffnen 2016 im niederländischen Familienpark

Drievliet
Bildquelle: Drievliet

Ein Freifallturm und eine interaktive „Magic-Bike“-Gleiterfahrt sollen vor allem Kindern ab diesem Sommer Freude bescheren.

Am 25. März öffnen sich im Familienpark Drievliet in Den Haag die Tore für die diesjährige Parksaison. Dort hat sich im Winter einiges getan: Ein neuer Parkplatz sorgt für eine noch unkompliziertere Anfahrt zum Park und einen besonders einfachen Zugang aus Den Haag. Darüber hinaus befinden sich zwei neue Attraktionen in Entwicklung, die sich vor allem an die kleinen Gäste richten: ein Freifallturm namens Chute und die interaktive Gleiterfahrt Tijdmachine.

Chute

Drievliet Freifallturm Chute

Foto: Drievliet

Der 13 Meter hohe Freifallturm „Chute“, was übersetzt Rutsche bedeutet, stammt vom deutschen Karussellbauer Zierer. Die Gondeln fallen nicht nur nach unten, sondern drehen sich dabei auch um den Turm.

Tijdmachine

Magic Bikes Drievliet

Foto: Drievliet

In der interaktiven „Tijdmachine“, einer fahrradbetriebenen Zeitmaschine vom italienischen Fahrgeschäftebauer Zamperla, fliegen Zeitreisdende umso höher, je härter sie in die Pedale treten.

Water Wars macht Platz

Die beiden neuen Attraktionen, die sich derzeit noch im Bau befinden, treten an die Stelle der abgerissenen Wasserballon-Schlacht Water Wars und sollen rechtzeitig zum Sommerbeginn eröffnen. Ihr Design, das ganz im Zeichen der Zeitreise steht, stammt aus der Feder von JoraVision, die schon den thematischen Umbau des Parks und die Gestaltung seiner verschiedenen Themenbereiche planten und umsetzten.

Drievliet eröffnet am Freitag, den 25. März zum ersten Mal in diesem Jahr die Pforten und beginnt die Saison mit einem Oster-Spezial: für die Osterfeiertage ist die humorvolle Zaubershow „Piraat word je zo Sjow“ über die unbeholfenen Piraten Jack und John angekündigt. Der Osterhase wird an diesen Tagen alle Besucher mit einem Korb voller Süßigkeiten begrüßen. Danach öffnet der Park an Wochenenden, ab dem 23. April wird er täglich geöffnet sein. Tickets kosten pro Person 21,50 Euro – wer online bucht kann pro Karte 2 Euro sparen. Der Eintritt für Kinder unter einem Meter ist frei.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *