Ein Hauch Hamburg im Europa-Park: Neues Hotel erinnert an Speicherstadt

Anzeige
Artwork der Fassade des Europa-Park-Wasserpark-Hotels
Bildquelle: Europa-Park, Collage: Parkerlebnis

Auf dem Areal des Europa-Park-Wasserpark, der sich derzeit in Rust in der Planung befindet, soll auch ein neues Hotel entstehen. Der Bauantrag für das Gebäude, das mit seiner Fassade an die Hamburger Speicherstadt erinnert, ist durch. Auch andere Bereiche des Areals sollen für Hafenatmosphäre sorgen.

Anzeige

Am Donnerstag wurde in der öffentlichen Sitzung des Tourismus-Zweckverbands Ringsheim/Rust der Bauantrag für das nunmehr sechste Europa-Park Hotel vorgestellt. Es wird sich auf dem Gelände des Wasserparks befinden, für den erst vergangenen Monat das Baurecht geschaffen wurde (wir berichteten).

Das gute Dutzend interessierter Zuhörer konnte in der Sitzung einen Eindruck von der Außenfassade des neuen Hotels gewinnen – es erinnert in Fassadengestaltung und Architektur an die berühmte Hamburger Speicherstadt.

Kein geringerer als Kai-Achim Klare, Rusts Bürgermeister und Spitze des Verbands, stellte dem Gremium den Bauantrag vor. Das war in gerade einmal fünf Minuten geschehen. „Das Tempo mag jetzt den einen oder anderen überraschen, aber über Monate haben Zweckverband, Genehmigungsbehörden und Europa-Park als Investor eine Mammutarbeit bei der Erstellung des Bebauungsplans für die 46 Hektar große Fläche hinter sich gebracht. Sie dürfen davon ausgehen, dass der Bauantrag vollumfänglich den Vorgaben im Bebauungsplan Wasserpark entspricht,“ meint Klare dazu laut einem Bericht der Badischen Zeitung.

Das Hotel, das unter der Leitung des Karlsruher Architekturbüros Archis entsteht, wird sich in der nordwestlichen Ecke des neuen Wasserpark-Bereichs befinden und bei 304 Zimmern und Suiten Platz für rund 1200 Gäste bieten. Ebenfalls auf der Anlage enstehen ein Gastronomiebereich mit Bar und Fine Dining, ein Einkaufsbereich und ein Konferenzbereich.

Bestandteil des Bauantrags sind zudem einige weitere Baumaßnahmen des neuen Wasser-Bereichs: Auch ein Brunnenhaus, über das in der ersten Phase die Wasserversorgung für das Hotel und die Badelandschaft gesichert werden soll, wird entstehen. Östlich des Hotels wird zudem ein Lagunenbereich gebaut, wo – ganz wie im Vorbild Hamburg – Hafenatmosphäre herrschen soll. Eine eiserne Fußgängerbrücke wird Hotelanlage und Wasserpark letztlich verbinden. Zudem wird ein Parkplatz für die Hotelgäste entstehen.

Wann genau das Hotel und der Wasserpark eröffnen werden, ist bisher nicht bekannt. Besucher dürfen aber bestimmt die bewährte Europa-Park-Qualität erwarten – erst im März wurden vier Europa-Park Hotels vom Urlaubs- und Reiseportal „Holiday Check“ mit dem begehrten „HolidayCheck Award 2016“ ausgezeichnet.

Für den nächsten Ausflug: Günstige Ticket-Angebote sichern!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *