Oktopoden und Kraken kommen im März 2016 neu ins Sea Life Oberhausen

Lesser Octopus (Eledone Cirrhosa) im Sea Life Oberhausen
Bildquelle: Sea Life Oberhausen

Das Sea Life Oberhausen bekommt Zuwachs. Mitte März 2016 ziehen in fünf neuen Aquarien Oktopoden und Kraken ein.

Im Sea Life Oberhausen locken demnächst noch mehr Tiefsee-Abenteuer, denn fünf neue Aquarien leben zum interaktiven Erlebnis ein: Ab Mitte März ziehen Oktopoden und Kraken – entfernte Verwandte des WM-Orakels Paul – in die Attraktion ein. Neben einem Stumpfdorn-Sepia und einem sogenannten Gewöhnlichen Kraken werden unter anderem ein Pazifischer Riesenkraken, einer der größten seiner Art, und Kopffüßer wie der Wunderpus in der Oktopus-Höhle ihr neues Zuhause finden und Groß und Klein begeistern.

Die Oktopoden sind intelligente und lernfähige Tiere, die trotz ihrer Scheu sehr neugierig sind. Zudem können die Meister der Tarnung ihre Hautfarbe – und sogar ihre Hautstruktur – an den jeweiligen Untergrund anpassen oder gar andere Tiere nachahmen. Geraten sie in Gefahr, können sie mit hohem Druck Wasser per Rückstoßprinzip durch einen Trichter pressen und sich so besonders schnell bewegen – in großer Not verwirren sie ihren Gegner sogar, indem sie Tinte ausstoßen.

Doch das ist noch nicht alles: Die Weichtiere haben drei Herzen und acht Arme und sind damit selbst in der spannenden und sagenumwobenen Tiefsee absolut einmalig. Besucher allerlei interessante Fakten über die intelligenten Meeresbewohner erfahren, die in der freien Natur kaum ein Mensch zu Gesicht bekommt, denn sicher wussten sie beispielsweise noch nicht, dass Tintenfisch-Tinte früher zur Färbung von Fotopapier genutzt wurde und so die Bezeichnung „Sepia“, die wissenschaftliche Bezeichnung für Tintenfisch, entstand.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *