Pläne für Paramount-Themenpark in Spanien gekippt: Gericht erklärt Parkgelände für nicht bebaubar

Anzeige
Paramount Pictures
Bildquelle: Paramount Pictures

Ein Gerichtsurteil bedeutet das Aus für das Millionenprojekt, denn das Parkgelände darf nun lediglich landwirtschaftlich genutzt werden.

Anzeige

Nachdem der britische Paramount-Themenpark Paramount London eine Hiobsbotschaft nach der nächsten einstecken muss, gibt es nun auch schlechte Nachrichten aus Spanien: Wie die Lokalzeitung Murcia Today berichtet, wird der seit mehreren Jahren in Planung befindliche Paramount-Themenpark in Alhama in der spanischen Provinz Granada nicht realisiert werden können.

Demnach urteilte der Oberste Gerichtshof Anfang Juni, dass das Bauprojekt illegal sei. Denn das Parkgelände befindet sich nach Angaben von Murcia Today im Gebirgsmassiv Sierra de Carrascoy, in dem ebenfalls ein Regionalpark angesiedelt ist. Das Gericht schloss sich mit seinem Urteil den Protesten der Umweltschützer an, die durch den Bau eines Themenparks einen massiven Eingriff in die regionale Flora und Fauna befürchten.

Das Gelände, auf dem der Paramount-Themenpark hätte entstehen sollen, wird nun als nicht bebaubare Fläche kategorisiert. Nach spanischen Gesetz bedeutet dies, dass das Parkgelände ausschließlich landwirtschaftlich genutzt werden darf.

Dass aus dem spanischen Paramount Park und Lifestyle Center keine Erfolgsgeschichte wird, zeichnete sich bereits seit Längerem ab. Denn es fehlte laut Murcia Today an Investoren, sodass der Bauprozess nach der Grundsteinlegung im Jahr 2012 einschlief.

Für den nächsten Ausflug: Günstige Ticket-Angebote sichern!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *