Erstes Konzept für Parc de la Romanité vorgelegt: Freizeitpark mit Römer-Thema in Südfrankreich geplant

Anzeige
Parc de la Romanité Artwork
Bildquelle: Nîmes Métropole

Das Römische Reich ist schon lange Geschichte – diese will die Stadt Nîmes nun erneut aufleben lassen: Mit dem Parc de la Romanité soll ein Themenpark rund um die Römerzeit entstehen.

Anzeige

In der südfranzösischen Stadt Nîmes könnte ein neuer Themenpark entstehen, der sich der Römerzeit widmet. Erste Pläne für den Parc de la Romanité, der im Rahmen des Stadtentwicklungsprojekts „Magna Porta“ von der Stadt Nîmes entworfen wurde, wurden nun publik. Das berichtet das französische Fachmagazin L’echo touristique.

Mit dem Parc de la Romanité soll das römische Erbe in der Region greifbar gemacht werden, denn die Kultur und Geschichte von Nîmes wurden unter der Herrschaft der Römer maßgeblich geprägt. So sollen etwa packende Live-Shows sowie klassische und digitale Attraktionen in die Römerzeit entführen.

Die Investitionssumme für das neue Projekt beziffert L’echo touristique auf 50 bis 70 Millionen Euro. Bereits im ersten Jahr soll der Themenpark eine halbe Million Besucher anlocken. Mittelfristig soll der Parc de la Romanité zu einem der führenden Ausflugsziele in Frankreich und ganz Europa aufsteigen. Die Stadt Nîmes sieht großes Potential, da es keinen Themenpark in der Region gebe, der Geschichte und Kultur in den Mittelpunkt rückt.

Derzeit befindet sich das Projekt noch in der Anfangsphase. Die Stadt Nîmes hat zunächst Studien zur Marktsituation und Machbarkeit des Projekts veranlasst. Sobald es Neuigkeiten zum Parc de la Romanité gibt, erfahrt ihr es bei Parkerlebnis.de.

Für den nächsten Ausflug: Günstige Ticket-Angebote sichern!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *