Parkitect ab sofort spielbar: Early Access-Version des Freizeitpark-Aufbauspiels veröffentlicht

Anzeige
Parkitect Freizeitpark-Spiel
Bildquelle: Texel Raptor

Jetzt kann das Freizeitpark-Aufbauspiel Parkitect als Early Acces-Titel bei Steam erworben werden. Für 17,99 Euro dürfen Spieler in die nostalgisch an klassische RollerCoaster Tycoon und Theme Park erinnernde Parkwelt eintauchen.

Anzeige

2016 ist das Jahr der Freizeitpark-Spiele. Nach RollerCoaster Tycoon World und Planet Coaster geht mit Parkitect nun bereits das dritte Spiel dieses Genres an den Start. Ab sofort ist es bei Steam für 17,99 Euro als Early-Access Version erhältlich.

Im Gegensatz zu den beiden bereits veröffentlichten Titeln ist Parkitect ein Indie-Spiel, das von einem Team aus nur zwei Entwicklern geschaffen wird und über die Crowdfunding-Plattform Kickstarter finanziert wurde (wir berichteten). Anstatt auf atemberaubende Grafik und schier endlose Möglichkeiten der Individualisierung zu setzen, konzentriert sich Parkitect aufs Wesentliche: Es atmet den Geist von klassischen Aufbauspielen wie RollerCoaster Tycoon und Theme Park und bezaubert mit seinem nostalgischen Charme.

Das Ziel des Spiels ist also einfach: Spieler dürfen mit allerlei Tools ihren eigenen Vergnügungspark bauen. Fahrgeschäfte können platziert, Achterbahnen individuell gestaltet und die Parkbesucher und ihre Reaktionen auf den Park und seine Attraktionen beobachtet werden.

Parkitect Park

Optisch erinnert das Spiel an klassische Vertreter des Genres. (Foto: Texel Raptor)

Warum sich die Entwickler zu einer Early Access-Veröffentlichung entschieden haben, erklären sie folgendermaßen: „Parkitect ist ein umfangreiches Spiel. Es steckt voll verschiedener Systeme die zusammenarbeiten müssen, um eine unterhaltsame Simulation zu erzeugen. Wir sind ein sehr kleines Team, daher sind die Rückmeldungen, die wir durch Early Access erhalten, äußerst wichtig für uns, um das bestmögliche Spiel zu erschaffen. Durch euer Feedback und eure Fehlermeldungen können wir besser entscheiden, auf welche Teile der Entwicklung wir uns fokussieren sollten. Indem ihr das Spiel spielt, tragt ihr zu dessen Verbesserung bei!“

Auch über den aktuellen Umfang und die Performance geben sie Auskunft: „Das Spiel läuft recht stabil und enthält genug Inhalt für viele Stunden an Spielzeit. Viele der wichtigsten Features sind bereits ganz oder zumindest teilweise fertiggestellt. Ein paar größere Features und mehr Inhalte fehlen noch.

Parkitect Achterbahn

Achterbahnen dürfen schon jetzt gebaut und individualisiert werden. Viele Features werden noch hinzugefügt. (Foto: Texel Raptor)

Das Spiel wird voraussichtlich ein Jahr oder auch länger in der Early Access-Phase sein, bevor es als Vollversion veröffentlicht wird. Jene wird Features wie eine Einzelspieler-Kampagne, ein weiter ausgebautes Ressourcen-System für die Parkläden und ein ausführlicheres Mitarbeiter-Management sowie viele neue Achterbahnen und Fahrgeschäfte bieten. Der Preis wird dabei nach der Early Access-Phase geringfügig ansteigen.

Bewegtbilder zum Spiel und seinen Features gibt es im offiziellen Trailer:

Parkitect: Ab sofort für 17,99 Euro auf Steam erhältlich.

Für den nächsten Ausflug: Günstige Ticket-Angebote sichern!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *