Planet Coaster erschienen: Frontier Developments veröffentlicht lang ersehntes Freizeitpark-Aufbauspiel

Planet Coaster
Bildquelle: Frontier Developments, Collage: Parkerlebnis.de

Nachdem im März diesen Jahres die so genannte „Early-Bird-Edition“ des Freizeitpark-Aufbauspiels „Planet Coaster“ veröffentlicht wurde, ist am 17. November 2016 das vollwertige Spiel offiziell erschienen.

Das Warten für viele Freizeitpark-Aufbauspiele-Fans hat ein Ende: Planet Coaster wurde nach einer knapp acht-monatigen Vor-Veröffentlichung am 17. November vollständig veröffentlicht. Mit einigen neuen Funktionen und Inhalten kann das Spiel bereits kurz nach der Veröffentlichung fast alle Spieler überzeugen und hat deutlich bessere Kritiken, als der Konkurrent RollerCoaster Tycoon World, der bereits einen Tag zuvor, also am 16. November, veröffentlicht wurde (wir berichteten).

Die Veröffentlichung bringt einige neue Inhalte und Funktionen mit sich. So wurden dem Spiel, neben Dutzenden Achterbahnen und Fahrgeschäften, neue Bauteile hinzugefügt. Des Weiteren ist es nun möglich, Fahrprogramme bei den Fahrgeschäften zu erstellen. Auch das Management wurde um viele Funktionen erweitert, um es so realistisch wie möglich zu gestalten. Wie bereits zuvor ist es möglich, seine Werke und Kreationen im so genannten „Steam Workshop“, einer Art Portal auf der Spiele-Plattform Steam, auf der das Spiel veröffentlicht worden ist, mit anderen Spielen zu teilen.

„Baue und verwalte die besten Achterbahnparks der Welt und teile sie mit Freunden und anderen Spielern aus aller Welt. Erstellt eure eigenen Inhalte und inspiriert euch gegenseitig. Überrasche, begeistere und fessele deine Gäste, um dein Achterbahn-Imperium aufzubauen. Lass deiner Fantasie mit der Zukunft der Achterbahnpark-Simulatoren freien Lauf.“

Fachwerkhaus in Planet Coaster

Durch den vielseitigen Gebäude-Editor sind den Spielern kaum Grenzen gesetzt. (Screenshot: Timur Dag, Parkerlebnis.de)

Bereits am 9. November startete eine offene Beta-Phase, bei der alle, die die so genannte „Thrillseeker-Edition“ vorbestellt haben, das Spiel schon vor offiziellem Erscheinen ausprobieren durften. Vom Entwickler wurde während dieser Zeit ebenfalls ein Wettbewerb gestartet, wobei die besten Achterbahnen oder Gebäude zur Veröffentlichung in das Spiel implementiert wurden.

Planet Coaster ist derzeit auf der Spiele-Plattform Steam als digitaler Download für 37,99 Euro erhältlich. Neben dem eigentlichen Spiel ist im Online-Shop von Frontier der offizielle Soundtrack für 10 Euro erhältlich.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

1 Kommentar

Das Spiel sieht nett aus.
Aber das Marketing von denen ist gruselig. Wer auch immer für die die deutschen Texte schreibt (wenn es nicht sogar ein Tool ist), haut dauernd daneben. „Create. Manage. Share.“ mit „Erstellen. Verwalten. Aktie.“ übersetzt z. B., mal „du“, mal „ihr“.
Attraktive Werbung sieht für mich anders aus ^^

Antworten