Plopsaland De Panne eröffnet „Heidi-Land“ mit Holzachterbahn „Heidi – The Ride“ am 2. April 2017

Anzeige
Heidi The Ride Plopsaland De Panne
Bildquelle: Heidi The Ride Plopsaland De Panne

Pünktlich zum Saisonauftakt am 2. April 2017 wird auch der neue Themenbereich des belgischen Freizeitparks Plopsaland De Panne eröffnet: „Heidi Land“ versetzt die Besucher in ein schweizerisches Bergdorf und sorgt mit der Hauptattraktion – dem Coaster „Heidi – The Ride“ – für Nervenkitzel.

Anzeige

Am Sonntag, dem 2. April 2017, öffnet der belgische Freizeitpark Plopsaland De Panne den neuen Themenbereich „Heidi-Land“ erstmals für die Öffentlichkeit. Zu diesem Themenbereich gehört auch die Holzachterbahn „Heidi – The Ride“, die auf bis zu 71 Stundenkilometer beschleunigen kann. Die Freizeitparkkette Plopsa hat 7,5 Millionen Euro in dieses Projekt, dessen Thematisierung an ein idyllisches Dorf in der Schweiz erinnert, investiert.

„Wir sind über die Ergebnisse sehr erfreut“, erklärt Steve Van den Kerkhof, Geschäftsführer der Plopsa-Gruppe. „Unser eigenes Kreativteam hat das Projekt „Heidi-Land“ von A bis Z durchgeführt – von den ersten kreativen Konzeptzeichnungen bis hin zur technischen Realisierung der Attraktionen und schließlich der Verleihung des letzten Schliffs in Form von kleinen, dekorativen Elementen.

Plopsaland De Panne - Heidi Schweizer Bergdorf Thematisierung - Baustelle 2

Die Thematisierung erinnert an ein idyllisches Bergdorf in der Schweiz. (Foto: Plopsaland De Panne)

Die Hauptattraktion von „Heidi-Land“ ist zweifellos die Holzachterbahn „Heidi – The Ride“. „Die Holzachterbahn ist eine schöne Ergänzung zu unserem aktuellen Attraktionsangebot“, erklärt Park-Manager Wim Wauters. Darüber hinaus umfasst „Heidi-Land“ auch ein Karussell, ein Restaurant, ein Geschäft, Spielmöglichkeiten für die Kinder sowie eine eigene Haltestelle für den „Plopsa Express“. Außerdem bietet es Platz für eine große Terrasse neben einem Meet and Greet-Podium, wo die Besucher die Figuren „Heidi“ und „Peter“ treffen können.

„Wir wollen weiterhin in unsere Parks investieren“, sagt Van den Kerkhof. „Die Pläne für ein Hotel und ein Feriendorf in Plopsaland De Panne sind nahezu abgeschlossen. Wir hoffen, dass wir alle erforderlichen Genehmigungen schnell erhalten und dann mit dem Bau loslegen können. Mit diesen Maßnahmen soll die Aufenthaltsdauer der Besucher gesteigert werden.“ Die Investitionen für das Feriendorf, das 150 Häuser umfasst, belaufen sich auf rund 30 Millionen Euro (wir berichteten). Weitere Übernachtungsmöglichkeiten sollen durch den Bau eines neuen Hotels geschaffen werden. Es soll über 120 Zimmer verfügen.

Ursprünglich sollte „Heidi – The Ride“ bereits im Sommer 2016 eröffnet werden (wir berichteten). Aufgrund einer fehlenden Umweltgenehmigung verzögerte sich der Eröffnungstermin allerdings.

Für den nächsten Ausflug: Günstige Tickets ab 29,99 Euro sichern!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *