„Pokémon Go“-Event im Allwetterzoo Münster: Sonderöffnung nach Parkschluss für Pokémon-Jäger

Anzeige
Pokémon Go im Allwetterzoo Münster
Bildquelle: Allwetterzoo Münster

Pikachu und Co. in tierischer Umgebung: Am 4. August 2016 findet eine Pokémon-Jagd im Allwetterzoo Münster statt. Der Zoo hat nach offiziellen Schließung am Abend noch einmal für Pokémon-Jäger geöffnet.

Anzeige

Das Smartphone-Spiel Pokémon Go ist mittlerweile in aller Munde und hat auch in Münster tausende Anhänger. Am Donnerstag, den 4. August werden von 19:30 bis 21:30 Uhr die Tore für Pokémon-Jäger geöffnet. Für den Eintritt in Höhe von 5,- Euro/Person können Besucher zwei Stunden lang nach Pikachu und Co. suchen und in virtuellen Kampfarenen gegeneinander antreten. Die Einnahmen dieser Veranstaltung gehen vollständig an die Allwetterzoo-Artenschutzprojekte in Vietnam und Kambodscha.

„Der spannende Mix aus realer und virtueller Welt macht die Sache besonders attraktiv. Eine abendliche Jagd nach Monstern in direkter Umgebung von Tigern, Erdmännchen und Pinguinen ist eine außergewöhnliche Form den Zoo zu entdecken“ meint Christoph Nientiedt, im Allwetterzoo für den Bereich Veranstaltungen zuständig.

„Mir wurde berichtet, dass so genannte Pokéstops und Arenen im Zoo zahlreich vorhanden sind und Monster wie Relaxo, Pinsir, Magma oder Schiggy bereits gesichtet wurden. Da wir uns mit Tieren auskennen, dürfte auch das Anlocken von Monstern keine Herausforderung sein“ scherzt Zoodirektor Dr. Thomas Wilms.

Karten für die „Pokémon-Jagd im Allwetterzoo Münster“ können am 4. August an der Abendkasse des Zoos erworben werden. Die Zoogastronomie sowie der Zooshop haben während der Veranstaltung geöffnet.

Für den nächsten Ausflug: Günstige Ticket-Angebote sichern!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *