Rangers Road im Taunus Wunderland eröffnet: Mit dem Geländewagen durch den Canyon

Rangers Road im Taunus Wunderland
Bildquelle: Thomas Frank, Parkerlebnis.de

Das Taunus Wunderland hat mit der Rangers Road eine schienengebundene Autofahrt eröffnet. Die neue Attraktion führt Fahrgäste durch eine dicht bewachsene Schlucht und Tunnel. Schon ab einem Meter Körpergröße dürfen Kinder alleine fahren.

Das Taunus Wunderland entführt seine Besucher mit seiner neuen Attraktion in die Wildnis Kanadas: Seit dem 30. Juni 2015 ist die Rangers Road eröffnet, eine schienengebundene Autofahrt vor der Kulisse eines Canyons.

In den selbstfahrenden Geländewagen finden jeweils bis zu vier Personen Platz; wer sich auf den Fahrersitz setzt darf sogar das Lenkrad bewegen. Kinder können auf der Rangers Road sicher angeschnallt alleine auf Spritztour gehen, wenn sie mindestens einen Meter groß sind. Wer kleiner ist, darf das Abenteuer gemeinsam mit einem Erwachsenen wagen.

Rangers Road, Kinder - Taunus Wunderland

Kinder ab einem Meter Körpergröße können voller Stolz alleine mitfahren. (Foto: Thomas Frank, Parkerlebnis.de)

Die 240 Meter lange Strecke der Rangers Road beginnt direkt am Wald und führt vorbei an Holzhütten, Baumstumpen und viel vermeintlichem Wildwuchs. Tatsächlich wurden entlang der Strecke jedoch extra etwa 800 Blumen und Pflanzen gesetzt.

Am entferntesten Ende der Rangers Road fahren die Wagen eine Kurve von gut 180 Grad, um die Fahrgäste anschließend entlang der Wand der Schlucht geradewegs in einen Berg und wieder heraus zu führen. Für die gewaltige Bergkulisse wurden 240 Tonnen Zement verbaut. Leider ist der Innenbereich des Tunnels etwas karg, hier kann man durchaus kleinere optische Besonderheiten statt einer kahlen Felswand erwarten.

Rangers Road Tunnel - Taunus Wunderland

Die Bergkulisse beeindruckt mit ihren Gesteinsformationen. (Foto: Thomas Frank, Parkerlebnis.de)

Mit der Rangers Road führt das Taunus Wunderland sein Vorhaben fort, den Freizeitpark allmählich immer mehr zu thematisieren. Das Thema Nordamerika und Kanada, zu dem auch die neue Autofahrt gestaltet wurde, zeigt sich bereits beim Abenteuerspielplatz Gold Mine Resort, dem Edelsteinschürfen Crystal Creek und der Umthematisierung der einstigen Drachenbahn zu Rodeo Ride.

In Zukunft will man passend dazu auch die Stützen der Wildwasserbahn in Felswände kleiden.

Rangers Road Autofahrt im Taunus Wunderland

Kein Platz wurde verschenkt, um eine möglichst lange Strecke zu ermöglichen. (Foto: Thomas Frank, Parkerlebnis.de)

Die Rangers Road ist eine großartige Bereicherung für das Taunus Wunderland. Mit der Möglichkeit sich einmal selbst ans Steuer setzen zu können hat die Neuheit schon an ihrem ersten Öffnungstag viele junge Fans gefunden.

Wer sich die Fahrt vorab einmal anschauen oder sie zuhause immer wieder erleben möchte, kann sich das Mitfahr-Video im Anschluss ansehen. Viel Spaß!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

1 Kommentar