Real Life Horror-Erfahrung „2.8 Hours Later“ soll nach Deutschland kommen

Anzeige
2.8 Hours Later
Anzeige

2.8 Hours Later ist ein Survival Horror-Spiel in der Realität, bei dem ganze Stadteile als Fläche für eine Verfolgungsjagd durch Zombies genutzt werden. Nach großem Erfolg in England soll die Real Life Horror-Erfahrung nun auch nach Deutschland kommen.

Die vielen Termine für 2.8 Hours Later in England sind selbst für das neue Jahr 2015 bereits ausgebucht. Das Survival Horror-Spiel in der Realität findet so großen Anklang, dass die Betreiberfirma Slingshot nun weitere Austragungsorte für die Zombie-Apokalypse plant. Man schaut dabei nach Deutschland und an die Ostküste der USA.

Um was geht’s bei 2.8 Hours Later genau? Die Betreiber bezeichnen es als „stadtweites Zombie-Verfolgungsspiel“: Teilnehmern wird 30 Tage vor dem Spieltermin ein Ort und eine Uhrzeit mitgeteilt, an dem das Spektakel startet. Ausgestattet mit einer Karte müsst ihr euch zu einem ersten Zielort durchschlagen, der sich irgendwo in einem Umkreis von bis zu 5 Kilometern befindet. Dann liegt es an euch, weitere Hinweise und Angaben zum finalen Zielort zu sammeln, den es zu erreichen gilt – ohne von Zombies infiziert zu werden, die überall auf der gewaltigen Spielfläche lauern.

Die Route des Spiels führt über öffentliche Straßen, privates Gelände, Einkaufszentren, dunkle Lagerhäuser und weitere Gegenden, die durch den Spielbetreiber präpariert wurden. Überall können dabei Zombies lauern, denen es zu entkommen gilt. Am finalen Zielort erwartet die Teilnehmer die „Zombie Disco“, in der das Überleben gefeiert werden kann. Wer unterwegs von Zombies infiziert wird, wird übrigens selbst zu einem und muss für den Rest des Spiels auf Jagd nach anderen Teilnehmern gehen. Insgesamt eineinhalb bis drei Stunden lang soll das Abenteuer dauern, je nachdem, wie schnell man ist.

„Wir müssen einige Genehmigungen einholen“, erklärt Simon Evans, einer der Geschäftsführer von Slingshot. Es werde zwar keine Lizenz benötigt, aber es gehe um die Absperrungen von Straßen und die Genehmigung für die After-Party.

Bereits seit 5 Jahren wird „2.8 Hours Later“ mit inzwischen dutzenden Terminen im Jahr an verschiedenen Standorten im Vereinigten Königreich veranstaltet. Wer sich einen Eindruck davon verschaffen möchte, kann sich die Aufzeichnungen eines Teilnehmers im folgenden Video ansehen:

Wann mit 2.8 Hours Later in Deutschland zu rechnen ist und an welchen Standorten die Verfolgungsjagd ausgetragen wird, steht derzeit noch nicht fest.

Für den nächsten Ausflug: Günstige Ticket-Angebote sichern!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

1 Kommentar

OMG!!! Wie geile ist das denn!!!

Ich frag mich zwar wie das mit dem Privatgelände in Deutschland funktionieren wird, aber die Idee find ich absolut Hammer!!! Ich hab letztens erst mal Room Escape gespielt, das hatte was ähnliches nur eben viel kleiner und einfacher. Aber trotzdem jeden Cent wert! Apropos Cent, weiß man wie viel der Spaß kosten wird??

Antworten