ZOOM Erlebniswelt – Rentier-Babys überraschend das Licht der Welt erblickt

Anzeige
Rentier-Baby in der ZOOM Erlebniswelt 2015
Bildquelle: ZOOM Erlebniswelt

Überraschender Rentier-Nachwuchs in der ZOOM Erlebniswelt: Am 27. und am 29. August 2015 kamen überraschend zwei kleine Rentiere zur Welt. Die Mütter Greta und Hope sind mit ihren beiden Kindern wohlauf.

Anzeige

Die Rentiere in der ZOOM Erlebniswelt haben überraschend Nachwuchs bekommen. Die frisch gebackenen Mamas kümmern sich zwar vorbildlich um ihren Nachwuchs, doch einer der zwei kleinen Jungs muss mit der Flasche zugefüttert werden. Sechsmal am Tag nuckelt der kleine Mika an der frisch zubereiteten Ersatzmilch und wird dabei von seiner Mutter Greta aufmerksam bewacht. Danach muss sich das kleine Rentier wieder ins trockene Stroh kuscheln und ausruhen.

Das Jungtier von Hope dagegen, von den Tierpflegern auf den Namen Peter getauft, unternimmt mit seiner Mutter ausgiebige Erkundungstouren auf der 2.000 Quadratmeter großen Landschaftsanlage. Als typische Nestflüchter laufen die Jungen bereits nach den ersten Stunden mit der Herde mit.

In diesem Jahr hatte in der ZOOM Erlebniswelt niemand mehr mit Nachwuchs gerechnet. Rentiere kommen normalerweise Ende April, Anfang Mai zur Welt. Da allerdings zur Paarungszeit im Herbst kein ausgewachsenes Männchen mehr in der Herde lebte, war die Geburt eine große Überraschung. Vater der beiden Jungtiere ist vermutlich einer von zwei heranwachsenden Rentierböcken.

Rentier-Nachwuchs in der ZOOM Erlebniswelt - Fütterung

Der Rentier-Nachwuchs in erhält frisch zubereitete Ersatzmilch aus der Flasche. (Foto: ZOOM Erlebniswelt)

Schlagworte: ,

ZOOM Erlebniswelt

Foto: Zoom Erlebniswelt

In der Zoom Erlebniswelt in Gelsenkirchen leben viele verschiedene Tiere aus allen Regionen der Welt Seite an Seite. Neben der bunten Tierwelt gibt es auch Attraktionen wie ein 4D-Kino, die für abenteuerliche Abwechslung sorgen. » Infos

Teile diesen Beitrag und unterstütze uns!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *