Riesenrad-Unfall in Argentinien – zwei Menschen gestorben

Anzeige
Parkerlebnis.de Freizeitpark-Magazin - Logo
Anzeige

Am vergangenen Samstag wurden im Vergnügungspark der Stadt Rosario bei einem Riesenrad-Unfall sieben Menschen verletzt und zwei getötet. Eine Gondel des Riesenrads löste sich und fiel auf Freizeitpark-Besucher, die bei der Attraktion warteten.

Beim Absturz der Gondel eines Riesenrades im Parque de la Independencia („Unabhängigkeits-Park“) der Stadt Rosario in Argentinien starben am Samstag, den 10. August 2013 zwei Schwestern im Alter von 12 und 14 Jahren. Wie die örtliche Zeitung „La Capital“ berichtet, wurden sieben weitere Menschen verletzt, als die Riesenrad-Gondel bei dem Unfall aus 30 Metern Höhe auf die wartenden Parkbesucher fiel.

Der Grund für den Riesenrad-Unfall in Argentinien ist bislang nicht bekannt.

In letzter Zeit häufen sich die Unfälle in Zusammenhang mit Freizeitparks und Fahrattraktionen – erst vor wenigen Wochen starb eine Frau beim tödlichen Achterbahn-Unfall im Six Flags Over Texas.

Für den nächsten Ausflug: Günstige Ticket-Angebote sichern!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *