Riesenschildkröte „Flunder“ kehrt in den Zoo Karlsruhe zurück

Anzeige
Zoo Karlsruhe Riesenschildkröte Rückkehr
Bildquelle: Zoo Karlsruhe

„Flunder“ kehrt nach Karlsruhe zurück: Die mittlerweile rund 60 bis 70 Jahre alte Riesenschildkröte lebt nun wieder im Exotenhaus des Zoo Karlsruhe, nachdem sie zwischenzeitlich 19 Jahre lang in Bochum zuhause war.

Anzeige

Insgesamt 19 Jahre war sie im Bochumer Exil, jetzt ist die Seychellen-Riesenschildkröte „Flunder“ nach Karlsruhe zurückgekehrt. Die etwas älteren Zoogäste dürften sich an „Flunder“ erinnern: Das Tier lebte in einem der Tiefgehege am Lauterberg und war leicht an der markanten Form des Panzers zu erkennen. Dieser ist äußerst flach, daher der für eine Schildkröte ungewöhnliche Name. Am Panzer werden die Besucherinnen und Besucher auch „Flunder“, mittlerweile 140 Kilogramm schwer, in der Schildkröten-WG im Exotenhaus erkennen.

„’Flunder‘ war schon im Karlsruher Zoo, als ich 1985 angefangen habe, dort zu arbeiten“, freut sich der stellvertretende Zooleiter Dr. Clemens Becker über das Wiedersehen. Das Tier wurde 1976 von einem Privathalter aus Bad Herrenhalb übernommen. Schon damals hatte „Flunder“ die ungewöhnliche Panzerform, die wahrscheinlich eine rachitische Verkrümmung durch nicht optimale Haltungsbedingungen ist.

"Flunder" Riesenschildkröte im Zoo Karlsruhe

„Flunder“ ist eine alte Bekannte. (Foto: Zoo Karlsruhe)

Exotenhaus bietet ideale Bedingungen für „Flunder“

Flunder lebte insgesamt 21 Jahre im Zoologischen Stadtgarten. Weil damals die Haltungsbedingungen insbesondere für die kältere Jahreszeit nicht optimal waren, entschied sich der Zoo 1997 für den Umzug der Riesenschildkröte in den Tierpark Bochum. „Mit dem Exotenhaus haben wir nun ideale Bedingungen. Schön, dass wir nun unsere einzigartige Schildkröte wieder haben“, freut sich Becker. Im Exotenhaus leben bereits vier Seychellen-Riesenschildkröten – Schneeflocke, Odyssa, Alfred und Maja – sowie weitere Schildkrötenarten. Mit allen teilt sich „Flunder“ ab sofort das Gehege. Die bei einem Tierwechsel übliche Quarantänezeit und die nötigen Laboruntersuchungen liefen bereits in Gelsenkirchen. Denn dort lebte „Flunder“ seit einem halben Jahr zusammen mit den anderen Bochumer Riesenschildkröten, weil das Gehege in Bochum aktuell umgebaut wird.

Mit 70 Jahren im mittleren Alter/Riesenschildkröten wachsen ihr Leben lang

„Das soll der letzte Umzug für „Flunder“ sein, sie wird jetzt endgültig in Karlsruhe bleiben“, betont Becker. Und das kann noch ganz schön lange sein. Denn: Obwohl „Flunder“ auf 60 bis 70 Jahre geschätzt wird, ist das erst ein mittleres Alter. Seychellen-Riesenschildkröten können rund 150 Jahre alt werden und wachsen ihr ganzes Leben lang. Mit einem Gewicht von bis zu 250 Kilogramm und einer Panzerlänge von mehr als 120 Zentimetern gehören sie zu den schwersten und größten Reptilien.

Riesenschildkröten leben heute nur noch auf den abgelegenen und voneinander sehr weit entfernten Inselgruppen Aldabra-Atoll, Farquhar-Atoll, Galapagos und den Seychellen. Auf den Inseln gab es keine Feinde für die Tiere. Sie konnten sich so zu solch stattlicher Größe fortentwickeln. Erst durch Seefahrer, die die friedlichen Tiere dort schlachteten oder als lebenden Fleischvorrat auf die Schiffe mitnahmen, wurden die früher großen Populationen deutlich dezimiert.

Schlagworte:

Teile diesen Beitrag und unterstütze uns!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *